PS5 Vorbestellung – Saturn erhält Abmahnung durch Verbaucherschutz

Media Markt und Saturn hat es in Bezug auf die PS5 Vorbestellungen am unglücklichsten getroffen, die nach wie vor damit beschäftigt sind, ihre Kunden zu beliefern, teils sogar aus den ersten Pre-Order Waves.

Inzwischen ist der Verbraucherschutz Sachsen gegen Saturn vorgegangen und erteilte dem Unternehmen eine Abmahnung, da diese recht unglücklich in dem ganzen Prozess agieren. Spezieller geht es darum, dass einige Kunden keine sofortige Bestellbestätigung erhalten haben, obwohl dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Dazu beruft man sich auf „unwirksame Allgemeine Geschäftsbedingungen, irreführende geschäftliche Handlungen und verbraucherschutzwidrige Praktiken„.

So geht es hier weniger um die fehlende Auslieferung der Konsole, sondern darum, dass ein wichtiger Zwischenschritt ausgelassen wurde und man direkt zur Zahlungsaufforderung übergegangen ist, aber selbst dann kein gültiger Kaufvertrag zustande kommt. Im Grunde eine Lappalie, denn die PS5 stellt in gewisser Weise eine besondere Situation dar.

„Statt der gesetzlich vorgegebenen Eingangsbestätigung forderte saturn.de den Kunden nur wenige Tage nach Bestellung zur Zahlung auf. Ein Blick in die AGB von saturn.de verrät, dass mit der Zahlung gar kein Vertrag zustande käme. Erst durch den Versand der Ware oder eine Versandbestätigung will saturn.de hier einen Vertrag geschlossen sehen.“

Moniert wird außerdem, dass sich Saturn offen behält, wie lange man bereits bezahlte Ware wieder zurückzahlt, sofern sie nicht geliefert werden kann. Im Fall der PS5 sind es nun schon mehrere Wochen, in denen die Kunden auf ihre Ware warten müssen, was laut der Verbraucherzentrale nicht nur Kundenunfreundlich sei, sondern auch intransparent und unwirksam. Allerdings ist in diesem Punkt zu empfehlen, auf die Vorbestellung zu bestehen, um nicht wieder nach hinten zu rutschen.

RELATED //  Vergesst es: PS5 noch auf Monate ausverkauft

Daher muss man auch Saturn ein wenig in Schutz nehmen, die ganz offensichtlich und heillos mit den Vorbestellungen überfordert waren. Hinzu kam, dass auch das IT-System dahinter zusammengebrochen ist und eine Bestellbestätigung durchaus auch mal verloren gehen kann.

Vielmehr ist es die anhaltende und schlechte Kommunikation seitens Media Markt und Saturn, wann die Vorbesteller im Einzelnen mit ihrer PS5 rechnen können. Das sehen auch wir an einem eigenen Beispiel, wo seit über einem Monat quasi stillschweigen herrscht. Die Vorbestellung läuft, Status völlig offen. Vielleicht sollte der Verbraucherschutz da mal tätig werden.

Wann sich die PS5 wieder vorbestellen lässt, ist derzeit völlig offen. Man geht davon aus, dass in den kommenden Tagen neue Einheiten verfügbar sein werden.

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...