PSVR 2: Patent beschreibt neuen Move Controller

Sollte es tatsächlich zu PlayStation VR 2 kommen, wie heute erst wieder spekuliert, wird es vermutlich auch einen neuen Move Controller geben. Wie dieser womöglich funktioniert, wird in einem aktuellen Patent beschrieben.

Laut dem Patent verfügt der besagte Controller über Finger-Tracking-Sensoren, mit denen erkannt wird, welcher Spieler den Controller gerade bedient und welche Distanz zwischen dem Controller und einem selbst besteht.

In der Beschreibung dazu ist zu lesen:

„Dieser Controller wird an der Hand eines Users getragen und umfasst mehrere Sensoreinheiten, die die Finger des Users erfassen, und eine Sensor-Support-Einheit, der die Sensoreinheiten trägt. Der Sensorhalterteil unterstützt die Sensoreinheiten, so dass der Abstand zwischen benachbarten Sensoreinheiten geändert werden kann.“

Außerdem werden in dem Patent ein Trigger auf der Oberseite erwähnt, sowie ein vertikaler Streifen mit den Fingersensoren. Sobald der Spieler den Controller in die Hand nimmt, werden die Sensoren von den Fingern berührt und erkannt.

Eine grobe Skizze dazu zeigt, wie der Controller in etwa aufgebaut sein wird:

Alles läuft also darauf hinaus, dass der Controller deutlich präziser arbeitet, als es jetzt der Fall ist. Unklar ist noch, ob dieses Patent tatsächlich zur Anwendung kommt. Bislang wurde noch nicht einmal ein neues VR-Headset von Sony angekündigt.