Entwickler TeamKill Media (Quantum Error) äußerst sich in diesen Tagen noch einmal zur PS5, die ihre Begeisterung über die Konsole kaum zurückhalten können. Vor allem für PlayStation Architekt Mark Cerny hat man besonders lobende Worte.

Wie man in der aktuellen Ausgabe des OPM lesen kann, sei man besonders von der ZEN 2 CPU und dem Konsolen-Design beeindruckt, das diesmal auch für die Entwickler gemacht worden sei. Aus dieser Sicht sei Mark Cerny wirklich ein Genie.

“Wir glauben, der Mann ist ein absolutes Genie! Es fühlt sich so an, als ob das System für Entwickler geschaffen wurde. Wir freuen uns sehr über die Zen 2-CPU, die Dinge auf der PS5 ermöglicht, die jetzt nicht machbar sind. Auch ließ uns die Präsenation der Tempest-Audio-Engine wie kleine aufgeregte Kinder quietschen! Die HRTF und das Sounderlebnis, die wir für unsere Spieler erschaffen können, sind mit der PS5 wirklich bahnbrechend.”

Es ist bekannt, dass Cerny im Vorfeld eine umfassende Studio Tour unternommen hat, um herauszufinden, was den Entwicklern bei der PS5 am Wichtigsten sei. Dieses Feedback floss direkt in die Entwicklung mit ein, was unter anderem in einem auf Geschwindigkeit optimiertem System resultierte.

RELATED //  PS5 Massenproduktion wohl angelaufen, Design-Premiere in Kürze?

Quantum Error war auch einer der ersten Titel, die exklusiv für PS5 angekündigt wurden. Nach aktuellen Plänen erscheint dieser zum Launch der Konsole im Herbst 2020.