Rainbow Six Siege – Roadmap für 2022 vorgestellt, inkl. neuer Season Pass

Neben den Year 7 Season One Plänen gibt Ubisoft nun auch einen Ausblick auf die Roadmap 2022 in Rainbow Six Siege. Das Jahr umfasst vier neue Operator, verschiedene Kartenüberarbeitungen, eine Vielzahl von Balancing-Anpassungen, der Privatsphäre-Modus, UI und HUD Verbesserungen und mehr eingeführt.

Den Anfang macht die Season One – Demon Veil – mit der neuen japanischen Verteidigerin, Azami, die neue Karte Country-Club, die in Irland angesiedelt ist und einen permanenten Team Deatchmatch-Spielmodus.

Mit der Season 2 folgt ein belgischer Operator und eine exklusive Team-Deathmatch-Karte, welche in Griechenland liegt. Der Operator aus Season 3 wird aus Singapore stammen und bringt eine weitere neue Karte mit sich. Der letzte Operator des Jahres wird aus Kolumbien sein. 

Spielerverhalten & Reputationssystem

Im Laufe des Year 7 wird man bestimmte Verhaltensweisen von Spielern angehen und die in Year 6 eingeführten Anti-Cheat-Maßnahmen wie das Reputationssystem verbessern. In der Season One werden zum Beispiel Verbesserungen bei der Erkennung von toxischem Verhalten und der Verbindungsunterbrechung von Spieler eingeführt. Season 2 steht dann Friendly Fire im Fokus. Es werden Sanktionen eingeführt, die die Friendly Fire-Umkehr einschränken, sowie Spielabbrüche verbessern werden.  

In Season 3 erhalten Spieler dann die Möglichkeit, um Belästigungen im Voice- und Video-Chat via Match Replay zu melden. Zudem werden in Season 3 die ersten Reputationspunkte für Spieler gesammelt, welche dann in Season 4 eingeführt werden und Belohnungen sowie Sanktionen für Wiederholungstäter vorsehen. Im Year 7 strebt das Entwicklungsteam weiterhin danach, eine sichere und faire Spielumgebung zu schaffen. 

rainbow six siege 2022

Year 7 Pass

Ab dem 19. Februar und bis zum 21. März ist der zeitlich limitierte Year Pass oder der Premium Year Pass verfügbar. Mit dem Year Pass schaltet man alle vier saisonalen Battle Passes frei, welche einen 14 Tage Vorabzugang zu den neuen Operatoren beinhalten, sobald diese verfügbar sind.

RELATED //  Rainbow Six Siege - Rengoku-Event startet heute

Außerdem schaltet der Premium Year Pass alle vier Battle Passes, einen Vorabzugang zu den neuen Operatoren, exklusive exotische Waffenskins, VIP Credits, und mehr frei. Spieler, die den Premium Year Pass erwerben, bekommen außerdem direkt die ersten 20 von 100 Rängen freigeschaltet, wodurch Belohnungen schneller erlangt werden. 

Weitere Rainbow Six Roadmap 2022

  • Konsolen-Gameplay: Spielende auf Konsolen erhalten in diesem Jahr mehrere dedizierte Updates, darunter die Personalisierung der Zielsteuerung, neue Voreinstellungen für die Controller-Eingabe und Einstellungen für das Sichtfeld.   
  • Onboarding-Funktionen: Um neue Spielende besser an Rainbow Six Siege heranzuführen, fügt Year 7 einen Schießplatz hinzu: spielbare Areale um ohne den Druck eines Matches zu Üben, zu Trainieren und zu Experimentieren. Die Operator-Tipps, ein weiteres Onboarding-Tool, ermöglichen es den Spielenden, die einzelnen Operator, ihre Gadgets und alle Tricks kennenzulernen, die für die Strategien von Angreifenden und Verteidigenden hilfreich sein könnten. 
  • Balancing- und Spiellisten-Neuerungen: Das Entwicklerteam wird in diesem Jahr mehrere Operator überarbeiten, darunter Zero, Bandit, Dokkaebi und Thatcher. Year 7 wird Team Deathmatch und Arcade-Playlisten dauerhaft in das Spiel aufnehmen und die Ranglistenerfahrung überarbeiten, um den Fortschritt der Spielenden besser widerzuspiegeln.   

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x