Red Dead Redemption 2 – neues Update bringt endlich richtiges HDR (und zahlreiche weitere Inhalte)

Red Dead Redemption 2 ist aus technischer Sicht eine echte Glanzleistung und ein visuell beeindruckendes Meisterwerk. Einen Makel hatte das Spiel bislang trotzdem: Die Entwickler haben ein Fake-HDR implementiert, das auf HDR-fähigen Fernsehern und Monitoren für ausgewaschene Farben gesorgt hat. Jetzt hat Rockstar Games ein Update nachgeliefert, das die HDR-Umsetzung verbessert.

Zur Erklärung: HDR bedeutet „High Dynamic Range“. Diese Technik ermöglicht – ein entsprechend guter und HDR-fähiger Fernseher vorausgesetzt – ein kontrastreicheres Bild mit brillianteren Farben und realistischerem Licht. Spiele wie The Witness, Horizon Zero Dawn oder Ratchet & Clank haben gezeigt, wie man es richtig macht. Red Dead Redemption 2 war in dieser Hinsicht aber eher enttäuschend: Eine Analyse von Digital Foundry hat gezeigt, dass das Spiel zwar ein HDR-Signal ausgibt, allerdings nur die Farbtiefe und den Kontrast eines SDR-Bildes (Standard Dynamic Range) abbildet. Das war nicht nur wenig überzeugend, sondern führte sogar teilweise zu sichtbaren Verschlechterungen, verglichen mit einer normalen SDR-Darstellung.

Rockstar Games hat mit dem Update 1.09 jetzt aber endlich nachgebessert: Die HDR-Einstellungen lassen sich jetzt anpassen. Laut Patchnotes können die Spieler nun zwischen verschiedenen Optionen auswählen und einzelne Parameter variieren:

A new HDR Calibration menu has been added. Players can now switch between the existing ‘Cinematic HDR’ and new ‘Game HDR’ styles, and a new option has been added to allow manual adjustment of Peak Brightness values for different displays.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Neuerungen für Red Dead Online: Mit dem Update kommen zahlreiche neue Missionen und mehr Variation für die bereits bestehenden dazu. Außerdem gibt es jetzt zusätzliche dynamische Events, Minispiele, Spielmodi, Items, Waffen und Emotes. Auch diverse Bugs haben die Entwickler bereinigt.

Du bist derzeit offline!