Resident Evil 8 womöglich wieder mit PSVR-Support

Seit einigen Tagen mehren sich Meldungen über ‚Resident Evil 8‚, das sich derzeit bei Capcom in Arbeit befinden und 2021 erscheinen soll.

Demnach verfolgt man damit weiterhin die Richtungsänderung der Serie, die Capcom mit Resident Evil 7 eingeschlagen hat, auch wenn die Details dazu noch nicht bestätigt sind. Was bei Resident Evil 7 ebenfalls äußert populär war, war der PlayStation VR Support, der womöglich in RE8 zurückkehrt. Das möchte man aus Quellen nahe Capcom erfahren haben, die in die Entwicklung involviert sind.

VR-Ausnahmetitel

Resident Evil 7 ist bis heute fast der einzige echte Triple-A Blockbuster, der Sonys VR-Headset voll umfänglich unterstützt hat, bevor der Hype darum nach und nach immer mehr abnahm. Dass man dennoch in Resident Evil 8 wieder auf das VR-Feature setzt, wird auch von den Gerüchten untermauert, dass das Spiel erneut in der First-Person View gespielt wird.

Sollte Resident Evil 8 tatsächlich wieder Sonys VR-Headset unterstützen, wäre es denkbar, dass auch der potenzielle Nachfolger des Headsets (PSVR2) kompatibel dazu ist. Damit hätte man zumindest wieder ein echtes Zugpferd für die Technologie, das dringend gebraucht wird.

Resident Evil 8 soll den Meldungen zufolge schon Anfang 2021 für PS5 und PS4 erscheinen.