Resident Evil-Fans stellen Verbindung zwischen Coronavirus & Racoon City her

Derzeit herrscht in China eine aggressive Pandemie, wo sich eine gefährliche Lungenkrankenheit durch einen Coronavirus ausbreitet. Millionen Menschen stehen dort derzeit unter Quarantäne und auch hier in Europa wurden bereits erst Fälle bekannt.

Während die Behörden versuchen den Ausbruch so gut es geht unter Kontrolle zu bringen, tun sich im Internet immer mehr Theorien auf, die ihren Ursprung teils in bekannten Videospielen haben. So glauben unter anderem Resident Evil-Fans, dass der Name ‚Corona‘ ein Anagramm für ‚Racoon City‘ sei. Der Name Coronavirus existiert allerdings auch schon sehr viel länger.

Damit nicht genug, konnte man ein biologisches Labor namens Shanghai Ruilan Bao Hu San Biotech Limited bei Wuhan / China ausmachen, in dessen Gegend der Virus wohl zuerst aufgetaucht ist. Erstaunlicherweise nutzt das Labor sogar ein Logo, das dem der Umbrella Corporation aus Resident Evil verblüffend ähnlich ist. Lediglich die Farbgebung ist hier eine andere.

An dieser Stelle vermutet man nun schon einen völlig unbewiesenen Komplett, wonach der besagte Coronavirus ähnlich wie in Resident Evil absichtlich freigesetzt wurde, etwa um die Menschheit zu dezimieren. Aber auch wenn der Virus, gegen den es derzeit noch keinen Impfstoff gibt, tatsächlich für viele Todesfälle sorgen kann, sind diese Spekulationen völlig haltlos und erst recht nicht bewiesen.

Auch Theorien, wonach es ein Patent auf das Virus geben soll, wurden bereits entkräftet, da sich diese nicht auf den einzelnen Virus beziehen, sondern auf abgeschwächte Varianten dessen, die als Impfstoff dagegen entwickelt wurden.

So dramatisch das zunächst alles klingt, und sich manch ein Resident Evil-Fan vielleicht auch insgeheim wünscht, ein Szenario wie im Spiel ist es nicht, und ganz sicher auch nicht so geplant. Für wilde Theorien reicht es aber allemal, auch wenn man die Ernsthaftigkeit nicht unterschätzen sollte.