Resident Evil: Umbrella Corps – Capcom stellt die ‚The Antarctic Base‘ vor

Capcom gab heute weitere Details zum Team-Shooter ‚Resident Evil: Umbrella Corps‘ bekannt und stellt darin die ‚The Antarctic Base‘ Karte aus Resident Evil Code: Veronica vor.

Die Antarktik-Basis ist ein Teil der Umbrella-Forschungseinrichtung und wurde nach dem Ausbruch des T-Virus in Resident Evil: Code Veronica niemals repariert. Die ist für Umbrella Corps geradezu perfekt, denn das drei Stockwerke umfassende Areal bietet jede Menge Platz für taktisch ausgefeiltes Teamplay, darunter jede Menge Deckungspunkte, verwinkelte Lüftungsschächte, Leitern und vieles mehr sorgen für überraschende Attacken aus allen Richtungen und pausenlose Adrenalinschübe.

Neuer Gegner Typ enthüllt

Zusätzlich stellt man heute einen neuen Gegnertyp vor, der im Experiment-Modus für Solospieler sowie in der SP-DNA-Jagd im Multi-Missions-Modus sein Unheil verbreitet. Diese sehr speziellen und scheußlich aus dem C- und T-Virus mutierten Zeitgenossen dürsten pausenlos nach Spielerblut. Sie sind nicht nur schwerer zu besiegen als normale Feinde, auch hat der Zombie-Jammer keinen Einfluss auf sie – zu allem Überfluss können sie auch noch dessen Wirkung auf normale Widersacher temporär abstellen.

Resident Evil: Umbrella Corpse erscheint am 21. Juni 2016.

[asa2]B0153EB9HA[/asa2]

Like It Or Not

0 0