Resident Evil Village – Entwickler-Update, Story-Leak & mehr

Kurz vor Jahresende meldet sich Capcom noch einmal zu Resident Evil Village, zu dem gerade ein massiger Story-Leak im Umlauf ist. Von offizieller Seite gibt es zumindest ein Status-Update, was die Entwicklung betrifft.

Der neue Leak verrät unter anderem Details zu Chris Redfield und seiner Mission, sowie gibt es Informationen zu Ethan und Mia Winters, den Antagonisten des Spiels. Auch Details zum Ende sind wohl schon durchgesickert, die wir hier allerdings nicht weiter erwähnen. Es ist nun allerdings Vorsicht geboten, um nicht zufällig darüber zu stolpern.

Resident Evil Village

Update vom Entwickler

Auf der anderen Seite gibt es aber auch ein Update vom Entwickler selbst, die mit Resident Evil Village das Beste aus 25 Jahren Resident Evil-Geschichte versprechen. Fans können sich demnach auf alles freuen, was sie an dem Franchise lieben, inkl. Action, Horror und Rätsel.

Resident Evil Village

Peter Fabiano, Producer von Resident Evil Village, sagte gegenüber IGN:

„Wir hoffen, dass die Fans Spaß daran haben werden, das verlassene, schneebedeckte Dorf zu erkunden, in dem Resident Evil Village spielt, und in dem neue Feinde auf sie warten. Die Spieler werden wieder die Kontrolle über Ethan Winters übernehmen und mehr von der Geschichte erfahren, die in Resident Evil 7 in Bewegung gesetzt wurde. Dank neuer Technologien können wir Spieler auf eine Weise in das Spiel eintauchen, die wir vorher nicht erreichen konnten. Wir hoffen, dass dies das bislang pulsierendste Resident Evil-Spiel sein wird.“

Abschließend wurde in diesen Tagen eine erste Alterseinstufung von Resident Evil Village in Brasilien gesichtet, die auf den nahenden Release hindeutet. Dieser wurde zuletzt im April 2021 vermutet. Nicht erwähnt wird eine PS4-Version, die ohnehin immer auf der Kippe stand.