Resident Evil Village – Neue Details vom Playtest

Aktuell sind mal wieder ein paar Infos zu Resident Evil Village im Umlauf, die aus einem Playtest stammen, der offenbar schon eine Weile zurückliegt. Dieser fand wohl vor dem Release von Resident Evil 3 statt und lief auf einer PS4 Pro.

Der Playtest-Teilnehmer beschreibt hier ein Setting, das den Höhlen aus Resident Evil 7 gleicht und er die Rolle eines weiblichen Charakters übernahm. Ob diese Infos letztendlich auch noch in der finalen Version zutreffend sind, ist jedoch völlig offen.

Aus dem Playtest heißt es jedenfalls:

„Mein Test begann in einer sehr dunklen Höhle, ähnlich den Höhlen von Resident Evil 7, wo man eine weibliche Figur mit einer Petroleumlaterne steuerte. Man geht davon aus, dass es dieselbe Frau ist, die schon im Wohnwagen des Resident Evil Village Trailer zu sehen war, die ebenfalls eine Laterne trug. In diesem Segment trug die Frau keinerlei Waffen und das Ziel war es, aus den Höhlen zu entkommen. Es macht den Eindruck, dass sie sehr verzweifelt war und nach etwas suchte.“

Des Weiteren wird ein Gegner namens Strigoi sowie Hexen beschrieben:

„Diese neuen Gegner trugen Schwerter und hatten auch die Fähigkeit, den Spieler zu greifen und zu beißen. Das Aussehen dieser Feinde wird mit dem von Krampus beschrieben, der bösen Kreatur, die Kinder zu Weihnachten bestraft. Während man sich in den Höhlen versteckte, stießen man auf eine Akte, in der diese neuen Kreaturen ‚Strigoi‘ genannt wurden. Interessanterweise haben diese einen Ursprung in der rumänischen Folklore, was zu der Ästhetik passt, die man bisher zu Resident Evil Village gesehen hat.“

Wie erwähnt, fand der besagte Playtest auf einer PS4 Pro statt und lief dort bereits ohne Probleme, ohne Performance Drops oder ähnliches. Man kann daher wohl auch davon ausgehen, dass die PS5 Version nachher ebenfalls rund läuft.

Resident Evil Village erscheint 2021.