Robert Huebner spricht über Resistance: Burning Skies

Nihilistic Software’s Robert Huebner sprach in einem aktuellen Interview über die Entwicklung vom Resistance-Ableger für die PS Vita und das, was man mit dem Spiel erreichen will.

So soll es einen laut Huebner mehr noch in die 50er Jahre versetzen, als es die PS3-Ableger geschafft haben. Der Spieler soll ein richtiges Mittendrin-Gefühl bekommen. Außerdem geht es in Resistance: Burning Skies nicht direkt darum, den Sieg gegen die Chimera zu erlangen, sondern um die eigene Haut zu retten.

Die Wahl des Protagonisten fiel auf einen Feuerwehrmann, da er schon von Natur aus mutig sein, und auch mal durch ein Fenster in ein brennendes Haus springen soll.

Über die Waffen scheint man sich bei Nihilistic ebenfalls etwas länger den Kopf zerbrochen zu haben. Auf jeden Fall wollte man alle Waffen, die von der Community, dem Entwickler-Team und Insomniac bevorzugt werden auch in Burning Skies übernehmen.

Huebner fügte zuletzt noch hinzu, dass man mit Burning Skies auch neue Fans für die Resistance-Reihe gewinnen will, und dass man diese zum Nachholen der ersten beiden Teile bringt.

Quelle: VG247

[asa]B005BQPZWG[/asa]