RTL Bericht muss laut NLM toleriert werden, keine Ermittlung notwendig

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) sieht keinen Grund Ermittlungen gegen RTL einzuleiten, die am Dienstag Abend einen provokanten Bericht über die Besucher der gamescom veröffentlicht haben.

Nachdem über 7.000 offizielle Beschwerden darüber eingegangen sind, ließ die NLM nun verlauten, dass diese Art der Berichterstattung toleriert werden muss, da sie nicht gegen die Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrages verstoßen.

„Der Beitrag ist durch seine unverblümte Tendenz sicher ärgerlich, aber keinesfalls rechtswidrig. In einer freiheitlichen Medienordnung können und müssen derartige Berichte toleriert werden. Ich hoffe sehr, dass die Gamer-Szene, die ja selbst für Freiheitsrechte eintritt, dies am Ende akzeptieren kann“, erklärte Andreas Fischer, Direktor der NLM.

Dennoch sah die NLM es als richtig und notwendig an, dass sich der Sender RTL für den Beitrag entschuldigt hat, auch wenn dies in den Augen Vieler mehr nach Schadensbegrenzung als nach wirklicher Reue aussah.

Quelle: Meedia

[asa]B003V1XGVK[/asa]

TAGGED:
Share this Article
8 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
8 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
8
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x