Silent Hill: Downpour – Konami über Regen & Monster im Spiel

Tom Hulett, Senior Associate Producer bei Konami hat sich in einem Interview zum kommenden Silent Hill Downpour geäußert und ist insbesondere auf den Regen und die Monster im Spiel eingegangen.

So hat man sich bei Downpour bewusst für Regen als Element entschieden, um erstens ein typisches Erscheinungsbild für das Spiel zu erschaffen und zweites, um so ein unheimliche Atmosphäre zu erzeugen. Je mehr es in dem Spiel regnet, desto gefährlicher wird es auch für den Spieler. So können einen bei Platzregen schon mal fünf Monster verfolgen. Ganz auf Nebel verzichtet man dennoch nicht, aber wie Hullet äußerte, sei starker Regen im Sturm ebenfalls besonders angsterregend.

Weiterhin ging man auch auf die Monster im Spiel ein, wollte aber nicht zu viel verraten, um nicht die Story zu spoilern. Nur soviel, dass diese mächtiger sein werden als der Protagonist Murphy selbst und es den Eindruck vermittelt, dass diese ihn vernichten können. Dabei setzt man auf die Ängste und Charakterfehler von Murphy. Monster werden auch stärker sein als in älteren Teilen der Serie und können euch durch bloße Schreie entwaffnen, an der Decke flüchten und plötzlich aus dem Hinterhalt auftauchen.

Ihr selbst werdet ein Gefühl der Isolation erleben, verletzlich sein und euch ständig in Gefahr bewegen. Eure stärken sind Intelligenz, seit dafür aber nicht gewalttätig veranlagt.

Silent Hill: Downpour erscheint voraussichtlich im November.

Quelle: Gamefront

[asa]B005G170M4[/asa]

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x