RUST: Console Edition – Beta Test verlängert

Der anhaltende Beta Test zur RUST: Console Edition wurde um eine Woche verlängert, wie Entwickler Facepunch bekannt gibt.

Hintergrund ist der, dass man mehr Spieler als ursprünglich geplant für den Beta Test zugelassen hat, was im Detail neue Herausforderungen, aber auch Probleme offenbarte, wenn so viele Spieler gleichzeitig online sind. Um dennoch einen möglichst reibungslosen Release zu gewährleisten, nimmt man sich nun mehr Zeit für die Testphase.

„Insgesamt hat die Community immense Liebe und Unterstützung für das Spiel gezeigt, und wir verstehen die große Verantwortung, die wir auf unseren Schultern haben, und wie wichtig es für die Community ist, dass wir die bestmögliche Version von Rust Console Edition präsentieren, sobald wir es veröffentlichen. Aus diesem Grund werden wir die Closed Beta-Phase um eine weitere Woche verlängern.“

Damit nicht genug, wird man weitere Spieler über die kommenden Tage zum Beta Test einladen, die dann ebenfalls einen früheren Blick auf das Survival-MMO werfen dürfen. Das sei im Hinblick auf den Release die beste Entscheidung und eine große Chance, um jedes einzelne Detail zu perfektionieren. Durch die starke Erhöhung der Anzahl der Spieler im Beta-Test könne man schließlich mehr Informationen sammeln, was von entscheidender Bedeutung sein wird, damit sich das Team im Vorfeld der Veröffentlichung weiterhin auf die Performance und Korrekturen konzentrieren kann.

RELATED //  Rust: Console Edition startet offiziell mit Patch 1.02 & Server Wipe

Bis zum finalen Release erwartet man, dass die meisten Probleme, die jetzt noch auftauchen, gelöst sein werden. Am Konsolen-Release in diesem Frühjahr hält dennoch fest, wobei es noch kein exaktes Release-Datum gibt.