Shenmue 3 – Neue Infos zum Umfang, Mini-Games, Kampfsystem & mehr

Zu ‚Shenmue 3‘ gibt es heute ein paar kleine Info-Happen, die von der G-Fusion Tour 2018 in Xiamen stammen. So hat man sich dort unter anderem zum Umfang, den Nebenaufgaben und mehr geäußert.

In Bezug auf den Umfang sagte Animation Producer Hiroaki Takeuchi hier, dass Shenmue 3 das umfangreichste Spiel der Serie sein wird, etwa doppelt so groß wie seine Vorgänger, die man in rund einer Woche durchspielen konnte. Für Shenmue 3 wird man wohl mehrere Wochen benötigen. Dann soll mit Shenmue 3 jedoch auch noch nicht Schluss sein. So könne man wieder in das Spiel einsteigen, ohne komplett von Anfang an zu beginnen. Vermutlich lassen sich hier weitere Stories oder Systeme erkunden, wie zuvor schon einmal angedeutet.

Weiterhin heißt es, dass die Nebenaufgaben nicht mehr so separat von der Hauptstory angelegt sind, sondern besser mit ihr harmonieren. Auch die Minispielen haben jetzt einen größeren Einfluss auf die Story als bisher, darunter auch bereits bekannte Minispiele aus den ersten beiden Spielen. Generell bestünde das Spiel nun aus 50 Prozent neuen Ideen, sowie 50 Prozent von dem, was man bereits kennt.

RELATED //  Shenmue III - Umfassendes Special zum Release

Abschließend hat man sich auch zum Kampfsystem geäußert, das als sehr „abwechslungsreich, reichhaltiger und spielbarer“ beschrieben wird. Das Ziel bestand demnach darin, ein Kampfsystem zu erschaffen, das Spieler mit unterschiedlichen Spielstärken willkommen heißt, und das Design und Ausgewogenheit viel dazu beigetragen haben, dass der Kampf allen Spielern Spaß macht. Hier habe man besonders viel Arbeit hineingesteckt, ebenso waren einem die lebensechte Darstellung der chinesischen Kampfkunst wichtig.