Sherlock Holmes: Chapter One – Deep Dive widmet sich dem Combat

Frogwares zeigt heute das zweite Deep Dive Video zu  Sherlock Holmes: Chapter One, bei dem diesmal das Kampfsystem im Mittelpunkt steht und wie dieses auf den Privatdetektiv zugeschnitten wurde.

Als Mann mit Verstand und wenig Muskelkraft wurde das Kampfsystem so aufgebaut, dass es genau ihn widerspiegelt. Erwartet also nicht, dass Sherlock in der Lage ist, ein Hammer auszuhalten. In diesen Situationen ist er eher eine Glaskanone, sodass man besser in Deckung geht.

Verwendet euren Konzentrations-Modus, um Umweltgefahren zu erkennen und eure Feinde zu verlangsamen. Oder nutzt Werkzeuge wie eure Schnupftabakdose, um sie aus nächster Nähe zu betäuben. Und um das Ganze abzurunden, erwartet euch außerdem bisschen Showmanship und Flair, wenn Sherlock eine Flut von Ohrfeigen und Schlägen aus der Luft entfesselt, um seine Feinde in die Schranken zu weisen.

Es geht auch kampflos

Nicht-tödliche Takedowns sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Kampfsystems. Sherlock war nie jemand, der auf Blut aus ist, daher sind nicht-tödliche Takedowns oft die bevorzugte Option. Wie ihr an den Kampf herangeht, wird letztendlich eure Beziehung zu Jon beeinflussen, genauso wie die moralischen Entscheidungen, die ihr während eurer Ermittlungen trefft.

RELATED //  Sherlock Holmes: Chapter One - Behind-the-Scenes zur Story

Trotz des allgemeinen und sorgfältigen Fokus darauf, den Kampf richtig zu gestalten, entschied sich Frogwares schon früh, den Spielern die Möglichkeit zu geben, den Kampf auch ganz zu überspringen, sofern gewünscht.

Sherlock Holmes: Chapter One ist derzeit für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC in Entwicklung.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x