Sony Online Entertainment verkauft und in Daybreak Game Company umbenannt

Die Entwickler hinter ‚PlanetSide 2‘ und ‚H1Z1‘ – Sony Online Entertainment – wurden überraschend verkauft und in Daybreak Game Company umbenannt.

So hat Sony die komplette Firma an Colombus Nova übertragen, die bereits im Besitz eines Portfolios von erfolgreichen Technologie-, Medien- und Entertainment-fokussierten Unternehmen sind. Hierzu schreibt man:

„Dies bedeutet, dass SOE ab sofort als unabhängiges Entwicklerstudio operieren wird, wo man weiterhin außergewöhnliche Onlinespiele für Spieler auf der gesamten Welt erschaffen wird, und jetzt auch als Multiplattform Gaming Company. Ja, PlayStation, Xbox, Mobile und mehr.“

Sony Online Entertainment wird somit zukünftig als Daybreak Game Company auftreten, was gleichzeitig die Passion und die Verpflichtung gegenüber den Spielern und eigenen Mitarbeitern ausdrücken soll. Auch die Vision davon, Spiele und das Gaming mit jedem Tag weiter voranzubringen, soll zukünftig für diesen Namen stehen.

Die Entwicklung von PlanetSide 2 und H1Z1 bleiben von der Umstrukturierung unberührt.

[asa]B00OMS8HOW[/asa]