- Advertisement -

Sony schließt Third-Party-Verträge, die Xbox explizit ausschließen

By Mark Tomson 12 comments
2 Min Read

Exklusivverträge gehören in der Gaming-Branche zum alltäglichen Geschäft, meist wird hier aber von Zeitexklusivität, Konsolen-Exklusivität oder Plattform-Exklusivität gesprochen. Sony möchte allerdings einen Schritt sicherer gehen, die die Xbox explizit in solchen Verträgen ausschließen.

Das ist auch der Grund, warum Marken und Spiele wie Final Fantasy, Bloodborne oder kommende Remaster wie Silent Hill wohl niemals den Weg auf die Xbox finden werden. In den Verträgen wird hierzu von „Xbox Exklusion“ gesprochen, was es den jeweiligen Entwickler und Publishern unmöglich macht, ihre Spiele auf die Microsoft-Konsolen zu bringen.

In einigen Dokumenten im aktuellen Übernahmeprozess von Activision / Blizzard ist hierzu zu lesen:

„Exklusivitätsstrategien sind in der Spielebranche keine Seltenheit und andere Marktteilnehmer haben Zugang zu ihren eigenen Inhalten. […] Zusätzlich zu den völlig exklusiven Inhalten hat Sony auch Vereinbarungen mit Drittanbietern getroffen, die den „Ausschluss“ von Xbox von den Plattformen erfordern, auf denen diese Publisher ihre Spiele vertreiben können. Einige prominente Beispiele für diese Vereinbarungen sind Final Fantasy VII Remake (Square Enix), Bloodborne (From Software), das kommende Final Fantasy XVI (Square Enix) und das kürzlich angekündigte Silent Hill 2 Remastered (Bloober Team).“

Es zeigt, dass Sony keinerlei Interesse daran hat, ihre Vorteile auch nur im geringsten aufzuweichen. Zwar bedient man den inzwischen selbst den PC als Plattform, gewisse Veröffentlichungen auf Xbox sollen aber um jeden Preis verhindert werden.

Was Sony für diese Art von Exklusivität oder den Xbox-Ausschluss hinblättert, ist wie so oft geheim. Für die Publisher und Entwickler scheint es sich aber zu lohnen, solche Art von Exklusivität zu vergeben oder auf bestimmte Plattformen gänzlich verzichten zu können.

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
12 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
12 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments