Spielkonsolen in Deutschland immer beliebter und gelten als Wachstumstreiber

By Trooper_D5X Add a Comment
2 Min Read

Spielkonsolen a la PlayStation und Xbox erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit und gelten inzwischen als Wachsumstreiber, wie aktuelle Analysen durch den BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware ergeben.

Im vergangenen Jahr wuchs der Umsatz mit stationären und tragbaren Spielekonsolen hierzulande auf 774 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 31 Prozent im Vergleich zu 2013 (591 Millionen Euro). Insgesamt wurden 2014 2,3 Millionen Spielekonsolen in Deutschland verkauft. Besonders stark wurden stationäre Spielekonsolen wie PlayStation 4, Wii U und Xbox One nachgefragt: Im Vergleich zu 2013 stieg der Absatz mit stationären Spielekonsolen im vergangenen Jahr um 23 Prozent.

Mittlerweile verfügt mehr als ein Drittel (34 Prozent) aller deutschen Haushalte über eine stationäre oder tragbare Spielekonsole. Das gab der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware auf Basis von GfK-Marktdaten bekannt.

„Die aktuelle Generation von Spielekonsolen, bestehend aus der PlayStation 4, Wii U und Xbox One, wird von den Konsumenten in Deutschland stark nachgefragt“, erklärt BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk die positiven Marktdaten. „Die Kombination aus einer großen Bandbreite aktueller Top-Titel sowie kleiner kreativer Indie-Spiele, der bequeme Zugriff auf Download-Stores und häufig auch aktuelle Streaming-Dienste aus den Bereichen Film, Serien und Musik machen die aktuellen Spielekonsolen zur abwechslungsreichen Unterhaltungszentrale. Sie passen perfekt zu der sich wandelnden Mediennutzung hin zu internetbasierten Diensten.“

Spielekonsolen sind zentraler Wachstumstreiber des Marktes

Spielekonsolen waren 2014 einer der größten Wachstumstreiber des Marktes für Computer- und Videospiele in Deutschland. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 2,67 Milliarden Euro mit Spiele-Software und -Hardware in Deutschland umgesetzt. Das sind 11 Prozent mehr als noch 2013. Alleine mit Spiele-Software wurde ein Umsatz von 1,89 Milliarden Euro erzielt. Außer Spielekonsolen trugen vor allem sogenannte Mikrotransaktionen zum starken Marktwachstum bei, also der Verkauf von virtuellen Gütern und Zusatzinhalten. Mit entsprechenden Verkäufen wurden 2014 477 Millionen Euro umgesetzt. Das sind 128 Prozent mehr als noch 2013.(pr)

BIU_Infografik_digitale_Spiele_2014

[asa]B00WGQ8RTC[/asa]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments