Square Enix bleibt der PSP treu

Dass sich einige Entwickler von der PSP abwenden aufgrund des Piraterie Problems, ist hinlänglich bekannt. Square Enix jedoch bleibt dem Handheld treu, wie Larry Sparks, Vice President Brand PAL Region bei Square Enix, in einem Interview äußerte.

Die PSP sei eine großartige Plattform für disc-basierte und digitale Spiele und mit Crisis Core: Final Fantasy VII und Dissidia: Final Fantasy hat man gesehen wie erfolgreich man auf der PSP sein kann. Wichtig sei hier aber auch die Marke, die Qualität und der richtige Releasezeitpunkt.

Zukünftig wird man die PSP auch weiterhin unterstützen und mit den kommenden Kingdon Hearts: Birth by Sleep wird man den eigenen Erfolg fortsetzen. Man wird sich mit der jeweiligen Marktsituation der PSP auseinandersetzen und auch zukünftig versuchen gute Spiele auf die PSP zu bringen.

Quelle: PlayStationPortable.de

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x