Starlink: Battle for Atlas – Starter-Sets & Co. bereits um die Hälfte günstiger

Ubisofts aktueller Versuch das Toys-to-Life Genre noch einmal zu beflügeln, haben offenbar nicht so recht gezündet. So ist die optionale Hardware bereits kurz nach dem Release um bis zu 50 Prozent günstiger zu haben.

Die Idee von Starlink an sich ist eigentlich ziemlich gut und auch die Umsetzung wurde fantastisch realisiert. Nur scheint das Konzept dahinter derzeit nicht mehr so viele Fans zu haben. Bei Starlink wird die Open-World-Weltraum-Saga durch die Technologie der modularen Toys unterstützt. Mit dieser können Spieler die real existierenden Raumschiff-Spielzeuge anpassen, sie mit ihrem Controller verbinden und sich so in das Abenteuer im Atlas-Sternensystem stürzen.

Sicherlich spielt hier auch der Kostenfaktor eine entscheidende Rolle, da die Gesamtkosten für Starter-Set und Expansions nicht unerheblich sind und langfristige Investitionen nach sich ziehen. Allerdings hat Ubisoft auch an einen kleinen Rettungsanker gedacht, denn Starlink lässt sich auch komplett ohne die modularen Toys spielen und macht so nicht weniger Spaß, was das Spiel für den ein oder anderen sicherlich interessanter macht.

Wer schon jetzt einen Blick auf Starlink werfen möchte, findet die Starter-Sets & Co. bei Amazon, Media Markt und Saturn derzeit recht günstig.