Stellaris: Necroids Species Pack lehrt Spielern das Fürchten

Paradox Interactive kündigte heute einen weiteren DLC für Stellaris an, mit dem Spieler neue Entstehungsgeschichten und Völker erforschen werden.

Ab dem 29. Oktober ist hierfür das Necroids Species Pack erhältlich, mit dem die Nekroiden eine Gänsehaut-Erfahrung erleben, nachdem ihnen beim Betrachten neuer Porträts, Völker, Schiffssets und anderen furchterregenden optischen Anpassungen das Blut in den Adern gefroren ist. Dieses Species-Pack ist genau das Richtige für Spieler, die ihren Tod so richtig in der Galaxie ausleben wollen.

Unerschrockene Spieler bereiten sich besser auf die Begegnung mit den Nekroiden vor, einer intelligenten Spezies, die glaubt, dass der Tod nicht das Ende, sondern eher den Anfang ihrer Reise darstellt. Es ist bekannt, dass Nekroiden ihre Lebenstage damit verbringen, aufgeregt zu lernen, um sich auf ihre schließliche „Transformation“ in der Elevation-Chamber vorzubereiten. Neue kosmetische Anpassungen werden Stellaris für langjährige Spieler reinkarnieren und gleichzeitig mörderischen Imperien neues Leben einhauchen.

Inhalte des Necroids Species Pack

 Eine neue Entstehungsgeschichte – Nekrophage

  • Die brandneue Nekrophagen-Entstehungsgeschichte positioniert Spieler-Märtyrer als eine mächtige, primäre Spezies, die andere in ihrer Reichweite verzehrt, und verwischt die Grenze zwischen Kult und Imperium mit drei brandneuen Staatselementen:
    • Totenkult: Ermöglicht mächtige Dekrete, die die Opferung von Pops erfordern
    • Wiederbelebte Armeen: Ermöglicht den Einsatz von moralisch immunen, untoten Armeen
    • Denkmalpfleger: Errichten von Denkmälern zur Erinnerung an die Vergangenheit der Galaxie, zur Verbesserung der planetarischen Stabilität und zur Ehrung von Grabwelten

• 16 neue Porträts (15 organische, 1 robotische)
• Neue Schiffsset
• Neue Beraterstimme
• Neuer Stadtsatz & Diplomatie-Raum
• Neue Namenslisten
• Neue Gebäude Cosmetics

Das Necroids Species Pack ist ab dem 29. Oktober 2020 erhältlch.