Street Fighter V – Akira Kazama im Gameplay zu sehen

Nach Oro ist heute Akira Kazama an der Reihe, die sich als eine der letzten DLC-Kämpferinnen in Street Fighter V im Gameplay zeigt.

Akira kommt aus dem Rival Schools-Franchise und bringt von dort einige ihrer Moves mit, wie zum Beispiel die Fähigkeit, auffällige Luftkombinationen auszuführen. Außerdem tritt ihr älterer Bruder Daigo als einer ihrer V-Trigger auf und bringt damit die Stimmung des klassischen Rival Schools-Gameplay zu Street Fighter V.

Sie ist vor allem auf den Nahkampf spezialisiert, verfügt aber auch über ein paar effektive Distanzangriffe. „Kiko Kai“ ist eine Energieexplosion auf kurze Distanz, die aus normalen Angriffen schnell und einfach kombiniert werden kann. Die EX-Version hat eine größere Reichweite, die zur Raumkontrolle genutzt werden kann.

„Urarimon“ ist ein schneller Ellbogenschlag, der es Akira ermöglicht, eine Menge Schaden zu verursachen. Nach der Landung des Treffers kann sie weitere Angriffe ausführen, aber dieser wird am besten als Combo-Ender verwendet.

Ihr „Senshebu“-Kick hat drei Variationen: niedrig, mittel und hoch. Sobald sie einen erfolgreichen Treffer landet, könnt ihr den Schaden mit dem richtigen Combo-Ender maximieren.

RELATED //  Street Fighter V: Champion Edition - Gameplay stellt Oro vor

Weitere ihrer Moves, inkl. V-Trigger & Co. stellt Capcom auf dem offiziellen Blog vor. Akira Kazama wird ab dem 16. August in Street Fighter V spielbar sein.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x