Entwickler Tequila Works hat die Rechte an ihrem Spiel ‘RIME’ vollständig von Sony zurückerworben, wie man heute auf Twitter bekannt gibt.

Schon lange wird über den Verbleib des Titels gerätselt, der eigentlich schon längst erhältlich sein sollte. Zwischendurch kamen dabei immer wieder Gerüchte auf, dass das Spiel nicht mehr exklusiv für PlayStation 4 erscheint, was mit dem Rückkauf der Rechte daran auch weiter untermauert wird. So hat Tequila Works nämlich die Möglichkeit, RIME auch auf anderen Plattformen zu veröffentlichen.

Weiterhin heißt es, dass man derzeit hart daran arbeitet, seine Bestrebung zu verwirklichen. Wann RIME allerdings endgültig erscheinen wird, ist weiterhin ein großes Rätsel.

(Update)

Inzwischen machen sich weitere Gerüchte um das Spiel breit, die darauf schließen lassen, dass das Spiel niemals erscheinen wird. Wie es dazu heißt, sei RIME niemals ein wirkliches Spiel gewesen und der gezeigte Trailer beinhaltet nicht eine einzige Gameplay-Szene. Damit stand der Entwickler vor der Herausforderung, ihre angepriesene Version umzusetzen, was wohl nicht machbar gewesen sei.

In Folge dessen hat Sony die Rechte an dem Titel an Tequila Works zurückgegeben sowie die Entwickler-Kits zurückgefordert, womit eine Weiterentwicklung von RIME auf PS4 quasi unmöglich wird. Darüber hinaus wirft man Creative Director Raul Rubio vor, dass er nur unzureichend Ahnung von der Technologie und Spieleentwicklungen hätte, weshalb wohl auch nur sehr wenige Mitarbeiter des ursprünglichen Teams bei Tequila Works geblieben sind und das Studios derzeit in echten Problemen steckt.

Ein offizielles Statement hierzu  gibt es jedoch noch nicht.

(Update)

Creative Director Raul Rubio hat die Gerüchte als Unsinn abgetan und schreibt, dass die Entwicklung wie geplant verläuft und auch abgeschlossen wird. Man arbeitet hart daran, dass die Spieler die Erfahrung erhalten, die sie von RIME erwarten. Alles andere wird man derzeit nicht kommentieren.