The Dark Pictures Anthology: Little Hope verschoben

Ursprünglich für diesen Sommer geplant, verschiebt sich das zweite Spiel der The Dark Pictures Anthology, wie Bandai Namco bekannt gibt.

Der Release von The Dark Pictures Anthology: Little Hope fällt auch in diesem Fall den Verzögerungen durch die Corona-Pandemie zum Opfer, wie Executive Producer Pete Samuels auf Twitter schreibt. So arbeitet das gesamte Team von Zuhause aus, dennoch möchte man sicherstellen, dass man später die bestmögliche Erfahrung abliefert.

In Little Hope sind vier Studenten mit ihrem Lehrer durch einen mysteriösen Nebel in der titelgebenden Stadt gefangen. Zusammen suchen sie verzweifelt nach einer Möglichkeit zu entkommen, doch die okkulte Vergangenheit der Stadt lauert hinter jeder Ecke. Um zu entkommen, müssen sie das Geheimnis hinter den schattenhaften Erscheinungen enthüllen, von denen sie gejagt werden, bevor diese ihre Seelen in die Hölle schleifen.

Spiele haben die Möglichkeit, in die Rolle von fünf neuen Protagonisten zu schlüpfen. Genau wie das erste Spiel, Man of Medan, beinhaltet auch Little Hope mehrere Storylines, Abzweigungen und Enden, die den Wiederspielwert steigern. Jede Entscheidung wird Auswirkungen darauf haben, wer überlebt und wessen Schicksal besiegelt ist.

The Dark Pictures: Little Hope erscheint nun im Herbst 2020.