The Phantom Pain könnte ein PlayStation Vita Spiel sein, neue Hinweise gefunden

Noch immer gibt es viele Frage, was sich hinter dem Spiel ‚The Phantom Pain‘ verbirgt, das am vergangenen Wochenende während der Video Game Awards angekündigt wurde.

Da bisher alle Spekulationen zu keinem eindeutigen Ergebnis führten, gibt es nun eine weitere Theorie, die besagt, dass es sich bei dem Spiel um einen PS Vita Titel handeln könnte. Einen ersten Hinweis darauf liefern die Screenshots, die zu dem Spiel veröffentlicht worden sind und deutliche Unterschiede im Vergleich zu Metal Gear: Ground Zereos zeigen. Beim genaueren Hinschauen fallen hier Detailarme Texturen auf, schwammige Hintergründe, grobe Animationen usw.

Es ist auch kein Geheimnis, dass Hideo Kojima ein großer Fan der PS Vita ist und mit Metal Gear Solid HD bereits ein Spiel darauf veröffentlicht hat. Darüber hinaus hat Kojima bereits öffentlich darüber gesprochen, dass seine kommenden Spiele über Transferfeatures verfügen werden. Dies wurde bei der Entwicklung der neuen Fox Engine sogar extra berücksichtigt, die definitiv auf der PS Vita laufen wird. Hier ein kleiner Auszug aus einem früheren Interview:

„Wir haben Pläne uns nach vorne zu bewegen, wo all unsere wichtigen Titel eine Transferfunktionalität haben werden. Wenn du das nächste große Spiel von Kojima Production auf PS3 kaufen wirst, und es wird auch eine NGP Version davon geben, könnt ihr es unterwegs mitnehmen.“

Zuletzt gibt es die Theorie, dass der mysteriöse Schriftzug, den man im Trailer ausmachen konnte, gar nicht für Metal Gear Solid 5 steht, sondern mit dem ‚V‘ eher die PS Vita gemeint sein könnte.

Was haltet ihr davon?

[asa]B004L2KWIS[/asa]