Three Fields: Fans von Burnout & Black werden nicht enttäuscht sein (Update)

Nach dem Weggang von Alex Ward bei Criterion Games und der Gründung seines neuen Studios Three Fields Entertainment, arbeitet man dort an mehreren Projekten, von denen langjährige Fans nicht enttäuscht werden sollen.

Wie Ward auf Twitter schreibt, dürfen sich insbesondere diejenigen darauf freuen, die bereits die Burnout-Serie und den Shooter Black mochten, die unter ihm bei Criterion Games entwickelt wurden. Jedoch wird es weder ein Shooter, noch ein Rennspiel, an dem man derzeit arbeitet. Auch ist noch unklar, ob das Spiel, welches für Frühjahr 2016 angesetzt ist, überhaupt für Konsolen erscheinen wird.

Indes befindet sich ein zweites Projekt bei Three Fields in Arbeit, das ein spiritueller Nachfolger von Burnout 3 werden soll. Dieses wird derzeit für PS4, Xbox One und den PC entwickelt und soll später auch VR-Headsets unterstützen.

Wann mit einer Vorstellung beider Projekte zu rechnen ist, kann derzeit kaum einer sagen, da Three Fields Entertainment eher ein kleineres Indie-Studio ist, das um Großteil aus ehemaligen Mitarbeitern bei Criterion besteht.

(Update)

Inzwischen hat Alex Ward weitere Details zum Spiel offenbart, das demnach einen innovativen Twist in einem Sportspiel bringt, das schnell, spaßig und einen starken Fokus auf einen Social Multiplayer legt. Vorstellen wird man das Projekt allerdings erst, wenn die Entwicklung zum Großteil abgeschlossen wurde.