Tomb Raider – Erste kleine Details zur Fortsetzung

Es ist kein Geheimnis, dass Square Enix bereits an der Fortsetzung zu ‚Tomb Raider‘ arbeitet, die offiziell seit vergangenem Jahr angekündigt ist.

Dass man mit dem Spiel in eine etwas andere Richtung geht, hat man ebenfalls schon verraten, bei der man sich etwas von der linearen Story-Erzählung entfernen möchte und mehr auf ein Open-World Konzept setzt. Die Entwicklung scheint derweil weiter Fahrt aufzunehmen, da man bei Crystal Dynamics aktuell neue Positionen zu besetzen hat, die gleichzeitig erste Hinweise darauf geben, wo die Schwerpunkte bei der Produktion liegen.

So wird unter anderem nach einem Systems-Designer gesucht, zu dessen Aufgaben leichte RPG-Elemente, Charakter-Fortschritt, Schwierigkeitsgrade, Spieler-Mechaniken, Wirtschaftssysteme, Combat-Schwierigkeit, das World-System Design und die generelle Betreuung vom Konzept bis zum Release gehören.

In einer weiteren Stellenanzeige wird nach einem Combat-System-Designer gesucht, zu dessen Aufgaben die Gegner KI, das Kampfverhalten, Stealth, Spielerwaffen und Tools, sowie Cover- und Nahkampf Mechaniken gehören. Damit folgt man offensichtlich den Ansätzen des Reboot von 2013.

In der Stellenbeschreibung zum Cinematics Lead heißt es, dass dieser für die bestmögliche Verbindung von Storytelling, Ästhetik und Gameplay-Erfahrung sorgen soll. Hierzu wird eine vierjährige Erfahrung sowie die Mitarbeit an einem bereits veröffentlichten Konsolen-Titel gefordert, der ebenfalls solche Charakteristiken aufweist.

Mit diesen Hinweisen kann man sich zumindest schon ein kleines Bild davon machen, in welche Richtung es Crystal Dynamics mit der Fortsetzung drängt. Wann diese erscheint, ist gegenwärtig noch unklar.

[asa]B00GG6CI3O[/asa]