Ultimate Game of the Year: Elden Ring schlägt God of War Ragnarök

By Sanel Rihic 2 comments
3 Min Read

Die Gewinner der 40. Golden Joystick Awards stehen fest. Auf der jährlichen Veranstaltung werden ähnlich wie auf den Game Awards die besten Spiele des Jahres in einzelnen Kategorien gekürt.

Für das „Ultimate Game of the Year“ waren sowohl Elden Ring als auch God of War Ragnarök nominiert. Am Ende kann es aber nur einen Gewinner geben und so nahm FromSoftwares Elden Ring die Trophäe mit nach Hause. Der zweite Platz ging an God of War Ragnarök, der dritte an Horizon Forbidden West.

Elden Ring gewinnt, God of War Ragnarök geht leer aus

Folgende Spiele haben um die Krone für das beste Spiel des Jahres gekämpft:

  • Elden Ring (Gewinner)
  • Gran Turismo 7
  • Horizon Forbidden West
  • Immortality
  • Mario + Rabbids: Sparks of Hope
  • God of War Ragnarök
  • Return to Monkey Island
  • Teardown
  • Xenoblade Chronicles 3
  • Bayonetta 3
  • Call of Duty: Modern Warfare 2
  • Neon White

Elden Ring hat außerdem in den Kategorien „Best Visual Design“ und „Critics‘ Choice Award“ abräumen können.

God of War Ragnarök war hingegen nur noch in der Kategorie „Best Performer“ mit Christopher Judge als Kratos vertreten. Allerdings ging auch dort der Sieg an Manon Gage für ihre Performance als Marissa Marcel in Immortality.

Bestes PlayStation-Spiel ist flauschig

In der Kategorie „PlayStation Game of the Year“ hat mit Stray tatsächlich ein nicht exklusives Spiel gewonnen.

  • Gran Turismo 7 
  • Horizon Forbidden West 
  • Stray (Gewinner)
  • Elden Ring 
  • The Last Of Us Part I 
  • Sifu

Warum God of War Ragnarök fehlt

God of War Ragnarök hat es nicht einmal in die engere Auswahl für das beste PlayStation-Spiel des Jahres geschafft, das hat aber auch einen Grund. Wie in vielen anderen Kategorien fehlt das Spiel, weil es zu spät, also nach der Nominierungsphase, erschien. Diese fand nämlich zwischen dem 23. November 2021 und 4. November 2022 statt. God of War Ragnarök erschien am 9. November.

Für die beiden Kategorien „Ultimate Game of the Year“ und „Best Performer“ galten andere Regelungen mit späteren Fristen.

Alle weiteren Kategorien und ihre Gewinner findet ihr auf Gamesradar.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
2 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments