Uncharted – Dreharbeiten zum Film ausgesetzt

Eigentlich sollte es in diesem März soweit sein und die Dreharbeiten zum Uncharted-Film in Berlin starten. Das Coronavirus macht aber auch dem ein Strich durch die Rechnung, wie Varity berichtet. Es ist wie ein Fluch.

Da das Hauptstadtleben inzwischen fast zum Erliegen gekommen ist, machen sich natürlich auch Filmproduktionen eher schlecht. Erst gestern wurde bekannt, dass auch zahlreiche Serienproduktionen von Netflix und Amazon vorerst ausgesetzt werden. Für den Uncharted-Film plant man zunächst eine Pause von 6 Wochen, je nachdem wie sich die Situation entwickelt.

Zum Film an sich hieß es zuletzt, dass man eine Origin-Story erwarten könne und keine 1:1 Nacherzählung der Spiele. Speziell geht es um das erste Zusammentreffen von Nathan und Sully, bevor sie auf die weltweite Schatzjagd gehen. Dazu müssen erst einmal gewisse Differenzen überwunden werden, bevor sie echte Freunde werden.

Für den Cast bestätigt sind unter anderem Tom Holland, Mark Wahlberg, Antonio Banderas, Tati Gabrielle und Sophia Ali, sowie Ruben Fleischer (Venom) als Director.

Der Kinostart war zuletzt für März 2021 geplant, unklar ist, ob dieser noch eingehalten werden kann.