Uncharted: The Nathan Drake Collection – Darum fehlt ‚Golden Abyss‘ in der Sammlung

Mit der ‚Uncharted: The Nathan Drake Collection‘ dürfen sich Fans in Kürze auf die fast kompletteste Sammlung der Reihe freuen, wenn da nicht ein gewisses Spiel fehlen würde – der PS Vita Ableger ‚Uncharted: The Golden Abyss‘.

Doch wieso eigentlich, wenn man schon einmal die Gelegenheit zu einer Collection hat? Diese Frage hat Naughty Dog´s Community Strategist Arne Meyer auf einem Preview Event zur Collection vergangene Woche in Berlin beantwortet, die sowohl einfach wie auch logisch klingt. Der PS Vita Ableger ‚Uncharted: The Golden Abyss‘ spielt zu weit außerhalb der Nathan Drake Geschichte, die für PlayStation 3 erschienen ist.

Sicherlich stand auch ‚Golden Abyss‘ als Remaster für PlayStation 4 zur Diskussion, das Ziel mit der Collection war allerdings, eine Storyline zu verfolgen, die direkt in ‚Uncharted 4: A Thief´s End‘ mündet. Mit ‚Uncharted: The Golden Abyss‘ hätte man sich laut Meyer zu weit davon entfernt, was das wesentlichste KO-Kriterium gewesen sei. Abgesehen davon waren aber auch andere Faktoren entscheidend, etwa die Spielmechaniken der PS Vita, wie die Touch-Eingaben, die man hätte umarbeiten müssen. Ein Spiel von einem Handheld auf eine Konsole zu bringen sei eine ganz andere Herausforderung als nur ein Sprung in eine neue Generation.

Technisch gesehen darf man sich dennoch auf jede Menge Highlights mit der Uncharted: The Nathan Drake Collection freuen, die das Beste aus allen drei Spielen vereint, einschließlich Gameplay-Elemente oder Technologien, die in den Anfängen der Reihe noch gar nicht zur Verfügung standen.

Die Uncharted: The Nathan Drake Collection erscheint am 07. Oktober 2015.

[asa]B013BMIOA6[/asa]