Watch Dogs Legion – Ubisoft spricht über die Permadeath-Option

In einer kürzlichen AMA-Session zu Watch Dogs Legion ist Ubisoft auf die Permadeath-Option im Spiel eingegangen, die insofern interessant ist, da man ohnehin in die Rolle jedes NPSs schlüpfen kann.

Wie Creative Director Clint Hocking dazu erklärt, sei Permadeath nur eine Option im Hauptspiel und kein Teil des Multiplayers. Dies habe man hier frühzeitig wegfallen lassen, da hier das Potenzial für die Zufälligkeit viel zu hoch war und der Spielspaß zu schnell leidet. Nähere Details dazu folgen bald.

Auf die Frage, ob man mit einem Charakter auch das gesamte Spiel meistern könne, verwies man ebenfalls auf die optionale Möglichkeit des Permadeath. Wenn man einen Charakter favorisiert und diese gerne länger behalten möchte, kann man das Feature auch einfach abschalten. Ausnahmen sind natürlich, wenn der Charakter verhaftet wird, ins Krankenhaus kommt und dort stirbt und solche Dinge. Es gibt aber weitere spezifische Ausnahmen. Theoretisch ist es aber möglich das gesamte Spiel mit demselben Charakter zu spielen.

Der Permadeath-Modus steht zudem in allen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung, auch auf ‚Easy‘, da beides unabhängig voneinander ausgewählt wird.

Watch Dogs Legion erscheint zunächst am 29. Oktober 2020 und folgt dann auch für PS5. Die vollständige AMA-Session gibt es unter diesem Link.

Watch Dogs Legion - Standard Edition [PlayStation 5]
  • NUR FÜR VORBESTELLER: Sichern Sie sich das "Golden King"-Paket, mit dem Sie den Rekruten Ihres...
  • Bestens Vorbereitet: Die Limited Edition enthält das Londoner-Systemkritiker-Paket, inkl. drei...