Home News Watchever auf PS3 – Neuer Video-on-Demand Service im Kurztest
Watchever auf PS3 – Neuer Video-on-Demand Service im Kurztest
2

Watchever auf PS3 – Neuer Video-on-Demand Service im Kurztest

2

Vor einigen Wochen rückte mit Watchever ein weiterer Video-on-Demand Service auf die PlayStation 3 vor, der sich mit anderen Größen wie LoveFILM oder MaxDome misst. Im Gegensatz zu bisher bekannten VOD-Services versucht Watchever allerdings insbesondere im Serien-Bereich zu punkten.

Ob dies gelingt, haben wir uns einmal genauer angeschaut und insbesondere die Bedienung, spezielle Features und das Serien- und Filmangebot unter die Lupe genommen.

Günstiges Abo-Modell, unendlich anschauen

Watchever funktioniert auf Basis eines Abo-Modells, bei dem einmalig 8,99 EUR pro Monat fällig werden, inkl. monatlicher Möglichkeit zur Kündigung. Der Unterschied zu LoveFILM, das in einem vergleichbaren Preissegment beginnt, ist, dass man hier unendlichen Zugriff auf alle verfügbaren Serien und Filme auf der Playstation hat und an kein bestimmtes Kontingent gebunden ist, welches sich nur mit teureren Abos aufstocken lässt. Allein dieser Umstand macht Watchever zu einem der interessantes Anbieter in diesem Bereich.

Einfache Bedienung via App

Auch Watchever nutzt die Vorzüge einer vollständig mit dem Internet verbundenen Konsole und präsentiert sich auf PlayStation in Form einer App, die ihr in der XMB unter TV- und Videoservices findet. Das ist nicht nur praktisch und lässt sich leicht installieren, sondern man spart sich auch eine zusätzliche Set Top Box, die für gewöhnlich für solche Services notwendig ist.

Das Design der App, welche in den stylischen Grundfarben schwarz/gelb gehalten ist, konnte ebenfalls überzeugen. Große Buttons für die Navigation, Sortierung nach Serien, Filme, Neuheiten, Empfehlungen, ‚Meist gesehen‘ und insbesondere ‚Meine Watchlist‘ gefielen uns hier sehr gut. Dieser individuelle Bereich ist zunächst noch leer und füllt sich erst mit der Zeit und seinen Aktivitäten auf Watchever. Zusätzlich kann man durch die gesamte Bibliothek stöbern und schon einmal potenzielle Kandidaten seiner Watchlist hinzufügen, die man später sehen möchte. Da Watchever auch auf mobilen Geräten wie dem iPad, iPhone oder Android-Geräten verfügbar ist, lässt sich sogar bequem von unterwegs aus schon einmal eine Auswahl treffen, die man später zu Hause anschauen möchte. Flexibilität, egal wann und wo steht hier im Mittelpunkt. Als kleines i-Tüpfelchen gibt es sogar minimale Social-Features wie Freundeslisten oder Tipps, die man anderen zukommen lassen kann.

Einziger Kritikpunkt ist lediglich die On-Screen Tastatur, die PlayStation-typisch etwas kompliziert mittels Eingabe über den Controller ausfällt. Auch eigentlich nicht vorhandene Sonderzeichen wurden hier ständig bei der Passworteingabe bemängelt.

Kreuz und quer durch die Film- und Serienhistorie

Natürlich macht eine gut durchdachte App nicht gleich einen guten Service aus. Hier muss auch das Angebot an Serien und Filmen überzeugen können. Schon beim groben Durchstöbern fällt auf, dass man bei Watchever so ziemlich jeden Geschmack trifft. Egal ob neuzeitliche Serien wie Six Feet Unter, Dexter oder Desperate Housewives, findet man genauso wie ganze Klassiker, darunter Eine schreckliche nette Familie oder Es war einmal das Leben. Aber auch bei Filmen findet sich Blockbuster wie ‚Iron Man‘ oder ‚American Pie‘ wieder. Letztendlich ist es natürlich Geschmackssache, wie ansprechend man das Angebot wahrnimmt. Uns zumindest es zunächst überzeugt, mit der Voraussicht, dass regelmäßig neue Inhalte nachgeliefert werden. Diese sind zum Großteil auch in HD verfügbar.

Fazit

„Wir haben uns schon einige VOD-Services auf PlayStation 3 angeschaut, bei denen man zum Teil schon bei der Anmeldung gescheitert ist oder an den Inhalten, die zwar im Katalog auftauchen, dann aber nur via DVD-Versand verfügbar waren. Zwar würden wir bei Watchever auch die Registrierung via Web empfehlen, aber ist diese Hürde einmal genommen, überzeugt Watchever fast auf ganzer Linie. Eine einfach zu bedienen und flexible App, die über die PS3 hinaus verfügbar und erreichbar ist. Insbesondere der personalisierte Bereich kann hier punkten. Ein ansprechendes Serien- und Film Angebot, zu einem unschlagbaren günstigen Preis, bei der die Konkurrenz erst noch mitziehen muss. Zu bemängeln wäre lediglich die On-Screen Tastatur, die unser Meinung nach etwas intuitiver umgesetzt werden muss.“

Wer Watcher zunächst testen möchte, kann dies in den ersten 30 Tagen kostenlos tun!

tags:

Comment(2)

  1. Bei mir kämpfe ich auf der PS3 mit Qualitätsverlusten. Ich habe hier Lovefilm, Watchever und PSN getestet. Nur bei Watchever+PS3 gibt es Probleme: Alle Filme zeigen ein ganz leichtes „mikroskopisches“ Ruckeln, so als ob sie mit 15 FPS laufen. Außerdem blitzen alle paar Minuten mal Fehlbilder ein. Mit anderen Geräten und Watchever habe ich das Problem nicht gesehen.

  2. Lovefilm hat im Verlaufe des letzten Jahres ordentlich zugelegt, vor allem nach dem kürzlichen HD-Update. Der reine Online-Service kostet dort nur 6,99€ im Monat und beinhaltet unbegrenzt Serien und eine Auswahl aus aktuell über 1.300 Filmen, übrigens inklusive Iron Man.

    Lediglich manche topaktuelle Filme die gerade erst erschienen sind kosten in seltenen Fällen einen kleinen Aufpreis (davon findet man aber kaum welche). Diese werden bei Watchever aber gar nicht angeboten.
    Geboten werden z.B. ebenso Desperate Housewives und Blockbuster-Serien wie Stargate (Alle Staffeln von SG1, Atlantis und Universe!), Big Bang Theory, Two and a half Men usw.

    Ich will damit nicht sagen, dass Watchever schlecht ist. ich bin mir jedoch sehr sicher, dass das Angebot bei Lovefilm zur Zeit noch um einiges attraktiver ist. Watchever fehlt es im Vergleich einfach noch an Inhalten.

Comments are closed.