Weltweit über 47 Millionen PS4 Konsolen ausgeliefert

Sony hat ihren aktuellen Quartalsbericht vorgelegt und bestätigt darin unter anderem die aktuellen Verkaufszahlen der PlayStation 4. Bis zum 30. September konnten demnach 47,4 Millionen Einheiten weltweit ausgeliefert werden, was einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Dieser ist allerdings nicht groß verwunderlich, da die Verkaufszahlen der PS4 seit der Ankündigung der PS4 Pro ein wenig an Fahrt verloren haben und nicht wenige Spieler zunächst auf dessen Launch warten. Die PS4 Pro wird ab dem 10. November erhältlich sein, mit der die Absatzzahlen dann sehr wahrscheinlich wieder rasant ansteigen.

Für das laufende Geschäftsjahr hält man zudem an den 20 Millionen verkauften Einheiten fest, die man bis Ende März 2017 ausliefern möchte. Interessant wird daher insbesondere der nächste Geschäftsbericht in rund drei Monaten sein, bei dem die PS4 Pro dann mitgezählt werden dürfte.

Noch keine Zahlen zu PlayStation VR

Wie sich Sony´s Virtual Reality Headset schlägt, erfährt man voraussichtlich auch erst in drei Monaten, da PlayStation VR ebenfalls erst im Oktober erschienen ist. Einzig für den Fall, dass man schon vorher nennenswerte Meilensteine erreicht, dürfte Sony zu einem offiziellen Statement veranlassen. Inoffiziellen Aussagen einzelner Sony Mitarbeiter zufolge gehen die Absatzzahlen allerdings schon in die Hunderttausende, womit PlayStation VR derzeit Marktführer sein dürfte.

[asa2]B01LQF9UKS[/asa2]