2018 in Zahlen – Konsolen überholen den PC-Markt, PS4 dominiert mit Abstand

Zum Ende des Jahres hin gibt es auch diesmal wieder eine Bilanz, wie sich der Markt in 2018 entwickelt hat, wer an der Spitze steht oder wer die meisten Erfolge einfahren konnte. Dabei gibt es einige interessante Veränderungen.

Eine praktische Übersicht dazu hat gamesindustry.biz zusammengestellt, die sich dabei auf Daten von UKIE, GfK, Newzoo & Co. berufen. So überholt der Konsolen-Markt in diesem Jahr die PC-Plattform und steht somit direkt hinter den mobilen Plattformen auf Platz 2, mit einem Umsatz von 38,3 Milliarden Dollar. Unter den Konsolen führt weiterhin die PS4 mit einem Anteil von 44 Prozent, gefolgt von der Xbox One mit 31 Prozent und der Switch mit 19 Prozent.

Das am Besten bewertete Spiel ist in diesem Jahr Red Dead Redemption 2 (Metascore 97), auch wenn es damit nicht den Game of the Year Award abräumen könnte, denn der ging an God of War von Sony. Da half auch nicht der größte Umsatz zum Release. Die meisten Spieler gehen dafür an Fortnite mit rund 200 Millionen registrierten Usern. Gleichzeitig wurde auch am meisten über Fortnite berichtet, gefolgt von PUBG, Overwatch, Red Dead Redemption 2, God of War, Call of Duty und Destiny.

Interessant ist zudem die Anzahl der neuen Veröffentlichung und komplett neuen IPs, die in diesem Jahr erschienen sind. Auch hier führt Sony die Spitze an, mit ganzen 19 Neuveröffentlichungen, darunter 10 neuen IPs. Microsoft hingegen bildet hier das Schlusslicht, mit gerade einmal 5 Neuveröffentlichungen und 2 neue Marken. Dies unterstreicht einmal mehr, warum PlayStation zurecht den Markt anführt und die derzeit beste Plattformen zum Spielen ist.

Alle weitere Daten findet ihr in der folgenden Grafik:

2018 stats