Abandoned Patch zur Realtime Experience App ist live, das steckt drin

Mit deutlicher Verzögerung ist ab sofort der Patch zur Realtime Experience App des mysteriösen Projekt Abandoned von Blue Box Game Studios live, von dem man fast glaubte, es könnte sich hier um den größten Betrug des Jahres handeln.

Ein immer wieder kehrendes Muster deutete zunächst darauf hin, wonach Abandoned nie erscheinen könnte. So wurden unter anderem alle vorherigen Tweets über die Probleme mit dem Patch gelöscht und auch der offizielle Webauftritt des Studios sieht inzwischen alles andere als professionell aus.

Beleuchtet man einmal die Geschichte des Studios, wurden immer wieder neue Projekte angekündigt, aber nie veröffentlicht. Das hat unter anderem der Twitter-User ‚@Slang3006‚ einmal anschaulich zusammengestellt.

Muster wiederholt sich immer wieder

Auch früher hat Blue Box seine Online-Präsenz rund um vorherige Projekte immer wieder gelöscht, einmal sogar die komplette Webseite, nachdem man diese offiziell angekündigt hatte. Darüber hinaus hat der Entwickler auch alle Videos auf seinem eigenen YouTube-Kanal zum Spiel gelöscht, auf dem zuvor die einzigen Clips zu sehen waren, die es je zu Abandoned gab. Die Zweifel an Abandoned sind also durchaus berechtigt.

Das steckt in der App

Hoffnung bringt nun der heiß ersehnte Patch für die Realtime Experience App, der mit deutlicher Verzögerung erschienen ist. Wer diese nach dem rund 5 Gigabyte großen Patch startet, bekommt zunächst einen Ausblick auf die geplanten Inhalte, darunter einen spielbaren Prolog.

RELATED //  Abandoned - Pre-Load der Trailer App bestätigt, nutzt PS5 Features

Das bislang einzig verfügbare Introduction Video zeigt lediglich noch einmal die Sequenz aus dem vorherigen Tweet, wo ein Mann über einen Holzboden läuft. Etwas enttäuschend nach der ganzen Aufregung darum. Alle anderen Inhalte sollen „schon bald“ verfügbar sein.

abandoned app

Angekündigt wurde Abandoned als Survival-Horror mit riesigen Ambitionen, der die Hardware und Features der PS5 voll umfänglich nutzen soll. Auf der anderen Seite betonte man immer wieder, dass man „nur“ ein kleines Indie-Studio sei, dem man nicht so recht glauben wollte, über solche Ressourcen zu verfügen.

Nun bleibt abzuwarten, wann Blue Box den nächsten Schritt macht. Die Fans sind so langsam aber genervt von dieser Taktik.

Weitere Theorie

Interessanterweise sind aber auch wieder Aktivitäten von Hideo Kojima zu beobachten, der seit Tagen einen versteckten Countdown postet, erneut mit möglichen Hinweise auf Silent Hill. Entweder läuft dieser auf den Trailer zum Director’s Cut von Death Stranding hinaus oder auf ein noch unangekündigtes Projekt, das erst enthüllt wird.

4
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x