Ace Combat 7 – VR-Missions umfassen etwa drei Stunden an Gameplay

In dieser Woche hatte Bandai Namco nicht nur einen finalen Release-Termin zu ‚Ace Combat 7‘ parat, auf der gamescom konnte man auch weitere Infos zur populären Simulation sammeln.

Längst ist bekannt, dass ‚Ace Combat 7: Skies Unknown‘ auch über einen VR-Modus verfügt, der abseits der Kampagne spielt. Insgesamt erwarten euch hier fünf Missionen, die eine Spielzeit von rund 3 Stunden bieten, also rund eine halbe Stunde pro Mission. Die Nicht-VR Inhalte von Ace Combat 7: Skies Unknown bieten dann noch einmal weitere 21 Missionen.

Damit liegt Ace Combat 7: Skies Unknown in einer doch recht guten Spielzeit für VR-Spiele, die man ohnehin nicht so lange an einem Stück spielen kann, abhängig davon, wie gut das Ganze am Ende umgesetzt ist. Gerade in diesem Spiel könnte man sich vorstellen, dass Probleme wie Motion Sickness doch recht schnell auftreten.

Ace Combat 7: Skies Unknown erscheint am 01. Februar 2018.

Ace Combat 7 - Skies Unknown - [PlayStation 4]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren