Analyst: Titanfall 2 nicht vor 2017, Exklusivität von Hardwarebasis abhängig

Industriespezialisten gehen weiterhin davon aus, dass Respawn Entertainment bereits an einer Fortsetzung zu ‚Titanfall‘ arbeitet, das jedoch nicht vor 2017 zu erwarten ist.

So äußerte sich aktuell noch einmal Wedbush Morgan´s Michael Pachter zu dem Spiel, der seine Annahme auf die Größe des Studios stützt und in welcher Zeit man ‚Titanfall 2‘ realisieren könnte. Demnach habe man vier Jahre für die Entwicklung des Franchise-Debüt benötigt, sodass man frühestens zur E3 2016 mit einer Ankündigung des Spiels rechnet, sowie einem Release zu Weihnachten 2017.

Was die Exklusivität des Titels angeht, kann derzeit nur schwer beurteilt werden. Falls überhaupt dürfte es sich um eine zeitexklusive Veröffentlichung handeln, die im Wesentlichen auch vom Erfolg der PlayStation 4 beeinflusst werden dürfte. Sollte Sony weiterhin einen Vorsprung von 50 Prozent oder mehr halten können, dürfte laut Pachter niemand mehr an einer Exklusivveröffentlichung interessiert sein.

Pachter rechnet gegen Ende 2017 mit 65 bis 80 Millionen verkauften PS4 Einheiten, die voraussichtlich 40 bis 50 Millionen Xbox One Konsolen gegenüberstehen. Niemand würde so leicht auf potenzielle 60 Millionen verkaufte Spiele verzichten wollen.

In wie weit Pachter mit seiner Vermutung recht behält, wird sich erst noch zeigen. Frühestens aber zur E3 im kommenden Jahr.

[asa]B00ECSQ7U8[/asa]