Analysten sehen die PS5 weit vor der Xbox Series X, Preis bei 500 US Dollar?

Noch nicht einmal auf dem Markt, wagen sich die Analysten wieder aus der Deckung und geben neue Prognosen zur PS5 und Xbox Series X ab. Den großen Gewinner sieht man erneut bei Sony.

Wie der Ampere Agency Analyst Piers Harding-Rolls prognostiziert, werden die neuen Konsolen wohl etwas langsamer wachsen, als es in der jetzigen Generation der Fall ist. Grund dafür könnte der etwas höhere Launch-Preis sein, den man zwischen 450 und 500 US Dollar vermutet, und zwar auf beiden Seiten. Höher wird wohl keiner der beiden Hersteller gehen, die in der genannten Preisspanne ihren wirtschaftlichen Spielraum suchen werden.

PS5 weit vor Xbox Series X?

Wenn es um die Verkaufszahlen zur PS5 geht, sieht man die Sony Konsole bis zum Jahr 2024 wieder weit vor der Xbox Series X. So erwartet man gesamt rund 104 Millionen verkaufte Einheiten, wobei auf die PS5 rund 66 Millionen Konsolen entfallen und auf die Xbox Series X rund 37 Millionen Konsolen, also über ein Drittel weniger.

Dies führt Harding-Rolls vor allem auf die Markentreue zurück und das nur sehr wenige Spieler das Lager wechseln werden. Sonys Stand in der gesamten Industrie sei nicht so leicht zu zerschlagen, heißt es.

Eindrücke zur PS5 und den Games gibt es in wenigen Minuten beim offiziellen PS5 Reveal Event, dessen Livestream hier direkt hier bei uns findet.