Anthem – Bioware hält an Re-Design fest, ein langfristiger Prozess

Obwohl ‘Anthem’ inzwischen zu den Spielen gehört, die man eher auf dem Grabbeltisch findet, möchte Bioware die Marke trotz aller Probleme nicht aufgeben. So ist nach wie vor ein Re-Design geplant, das allerdings ein langfristiger Prozess ist.

So erklärte General Manager Casey Hudson jüngst, dass man nach wie vor das volle Potenzial von Anthem ausschöpfen möchte, allerdings benötigt es dazu “fundamentale Arbeit” an dem Spiel. Eigens dafür wurde ein Fokus-Team gebildet, das sich vorrangig auf den Umbau des Gameplays konzentriert.

Wie diese Pläne im Einzelnen aussehen, verrät man jetzt noch nicht, man habe aber klare Vorstellungen davon, was Anthem einmal sein soll und wie man das Kern-Gameplay neu ausrichten möchte. Dazu gehören auch motivierende Challenges und ein belohnender Fortschritt.

RELATED //  Anthem - Eisflut-Zeit Event angekündigt

Bis es irgendwann mal soweit ist, wird man kleinere Updates und Events bereitstellen, ebenso Highlights wie die Cataclysm-Inhalte. Größere Seasons sind zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht geplant. Los geht es damit schon gegen Ende Februar. Letztendlich sollen die Spieler eine zufriedenstellendere Loot-Erfahrung, ein besseren Langzeit-Progression und ein erfüllenderes Endgame haben.

Da darf man wirklich gespannt sein, ob Bioware das Ruder hier noch einmal nach dem Vorbild von No Man’s Sky herumreißen und die Spieler erneut für Anthem begeistern kann.