Assassin’s Creed Origins – 60fps Patch wird weiterhin geprüft

Obwohl schon etwas in die Jahre gekommen, prüft Ubisoft weiterhin die Möglichkeiten für Assassin’s Creed Origins auf PS5 und Xbox Series X.

Offenbar sieht man hier noch Möglichkeiten, den Titel auf der neuen Generation auszuschöpfen und strebt zumindest eine 60fps Option an. Momentan ist der Titel auf 30fps begrenzt. In einem Tweet schreibt der Publisher kurz und knapp:

„Wir prüfen auch die 60FPS-Unterstützung für Assassin’s Creed Origins, also haltet die Augen offen.“

Ob es somit einen 60fps Patch geben wird oder nicht, kann also nicht nicht endgültig bestätigt werden. Die Chancen scheinen jedoch nicht schlecht zu stehen.

Assassin’s Creed Origins erfüllte den Fans damals den Wunsch nach einem Ägypten-Setting. Im Alten Pharaonen-Reichen entdeckt die Spieler verlorene Gräber, erkundeten die großen Pyramiden und deckten die Geheimnisse der Mumien, Götter und letzten Pharaonen auf.

Dabei konnten sei ein unberechenbare Land von den Wüsten bis zu den blühenden Oasen erkunden, vom Mittelmeer bis zu den Gräbern von Gizeh. Euch gegenüber standen gefährliche Fraktionen und wilde Tiere, während man die Ursprungsgeschichte von Assassin’s Creed ergründet hat. Dazu schlüpfte man in die Rolle von Bayek, dem Beschützer Ägyptens, dessen persönliche Geschichte zur Gründung der Assassinen-Bruderschaft führte.

Eindrücke aus Asassin’s Creed Origins gibt es noch einmal in unserem damaligen Review nachzulesen. Part #2 hier.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x