Back 4 Blood – Card System wird im Trailer vorgestellt

Die Turtle Rock Studios werfen heute einen Blick auf das Card System in ihrem KoOp-Shooter Back 4 Blood, das im Oktober erscheint.

Das Card System verwendet eine fortgeschrittene KI, welche die Aktionen und Gesundheit des Spielers im Hintergrund überwacht. Anhand dieser Daten wird die Welt um ihm herum choreografiert, was die Erfahrung jedes Mal einzigartig gestaltet.

Damit möchte Back 4 Blood eine unvergessliches Spielerlebnis und einen hohen Wiederspielwert bieten. Während man eine Mission startet, spielt der Game Director einen Satz Karten aus, die die Umgebungsbedingungen ändern können, Herausforderungen hinzufügen und spezielle Ridden-Mutationen hervorbringen.

Nachdem der Director seine Karten gespielt hat, sind nun die Spieler und euer Team an der Reihe. Man kann entweder direkt in die Action einsteigen, indem man ein vorgefertigtes Deck auswählt, oder sich in die umfassende Anpassung von Back 4 Blood vertiefen. Jeder Spieler erhält dazu einen Kartensatz und kann mit seinen Freunden eine Strategie festlegen, um die er spielen möchte. Diese Karten bieten Buffs und Boni, die jeden von euch gewählten Spielstil verbessern können.

RELATED //  Back 4 Blood angespielt, Eindrücke aus der Early Access Beta

Sobald alle Karten auf dem Tisch liegen, könnt ihr losziehen. Der Game Director wird jede Mission so anpassen, dass sie dynamisch und intensiv ist. Durch immer neue Herausforderungen stellt man sicher, dass sich kein Match so wie das andere anfühlt.

Mehr zu diesem Card System in Back 4 Blood gibt es im nachfolgenden Video.