Bandai Namco & DontNod geben Partnerschaft für ein neues Projekt bekannt

Mit ‚Life is Strange‘ ist dem französischen Entwickler DontNod endgültig der Durchbruch gelungen, sodass nun auch die Publisher vermehrt vor dessen Türe stehen. Nach Capcom, Square Enix und Focus Home Interactive gab nun auch Bandai Namco eine Partnerschaft mit DontNod bekannt, die gemeinsam ein neues Projekt entwickeln.

Diese Partnerschaft eröffnet Möglichkeiten für die Entwicklung einer neuen Reihe, die sich der bereits bekannten Elemente narrativer Adventures bedient.

„Endlich können wir die Zusammenarbeit zwischen DONTNOD Entertainment und BANDAI NAMCO Entertainment Europe publik machen. Durch die Unterzeichnung eines neuen Kooperationsvertrags mit solch einem talentierten Studio bringen wir unseren strategischen Plan, lokale Inhalte für neue Marktsegmente zu erstellen, ein ganzes Stück voran – den Anfang machten wir ja bereits mit Little Nightmares und Get Even. Durch die Zusammenarbeit mit den kreativen Köpfen bei DONTNOD werden wir nun auch das Genre des narrativen Adventures kennenlernen und erschließen können“, sagte Hervé Hoerdt, Vizepräsident für Marketing und Digitales bei BANDAI NAMCO Entertainment Europe.

Um was es sich bei dem neuen Projekt handelt, ist derzeit völlig unklar. Aktuell hat DontNod noch mit Vampyr zu tun, das unter Focus Home Interactive erscheint, sowie befindet sich auch Life is Strange 2 in Arbeit, das zusammen mit Square Enix entwickelt wird.

„Gemeinsam mit BANDAI NAMCO Entertainment an einer originalen Reihe arbeiten zu dürfen, ist für uns total spannend. BANDAI NAMCO Entertainment ist ein bedeutender Herausgeber und alleine aus diesem Grund ist es bereits eine Ehre für uns, mit diesen talentierten Menschen zusammenarbeiten zu dürfen“, fügte Oskar Guilbert, CEO bei DONTNOD Entertainment, hinzu. „Sie sind genauso leidenschaftlich wie wir bei der Sache! Dank diesem neuen Projekt können wir unser Studio vergrößern, ein neues Team zusammenstellen und unser Fachwissen auch in Zukunft weiter ausbauen.“

Weitere Einzelheiten werden in 2018 preisgegeben.