Battlefield 2042 angeblich als Free-2-Play im Gespräch (Update)

Electronic Arts scheint alles andere als zufrieden mit der Performance von Battlefield 2042 zu sein, weshalb man nun weitere Optionen für den Shooter abwägt. Darunter soll auch eine Free-2-Play Option gehören.

Wirklich glücklich sind die Spieler derzeit nicht mit Battlefield 2042, die dies auch bereits lautstark in den Community-Foren zum Ausdruck bringen. Bemängelt wird unter anderem der schleichende Support für das Spiel, was sich in der Summe auf unzufriedene Ergebnisse aus geschäftlicher Sicht niederschlagen soll.

Kommt ein Free-2-Play Modell?

Glaubt man nun Insidern auf Twitter, steht möglicherweise eine Umstellung auf das Free-2-Play-Modell auf dem Plan, um so mehr Spieler für Battlefield 2042 zu begeistern. Dazu schreibt man:

„EA ist Berichten zufolge sehr enttäuscht von der Performance von Battlefield 2042 und „prüft alle Optionen“, wenn es um den Titel geht, einschließlich der Betrachtung von Free-2-Play in gewisser Weise.“

Ob damit eine optionale Free-2-Play Version gemeint ist oder die vollständige Umstellung auf dieses Modell, ist nicht klar, falls es überhaupt soweit kommt. Denkbar wäre auch, dass man Battlefield 2042 schnellstmöglich bei EA Play unterbringt.

RELATED //  Battlefield 2042 - DICE kündigt massiven Umbau der Karten an

Bis dahin müssten allerdings noch gravierende Probleme mit dem Shooter angegangen werden, auf die die Community derzeit drängt. Bereits der Launch verlief in der Hinsicht alles andere als optimal und die Probleme bestehen teilweise immer noch. Hinzu kommt die schlechte Kommunikation seitens der Entwickler zum aktuellen Stand des Shooter, auch wenn man hier schon Besserung gelobt hat.

Aktuell sind die Patches 3.2 und 3.3 erschienen, bzw. in Planung, die noch einmal diverse Korrekturen an Battlefield 2042 vornehmen. Trotz dessen bittet man noch um etwas Geduld, da man die Dinge nicht übereilt auf den Markt werfen möchte.

Update: Inzwischen wird man etwas konkreter, was die angeblichen Free-2-Play Pläne betrifft. Demnach sollen sich diese auf Battlefield Portal beschränken und nicht auf das Hauptspiel. Details dazu könnte EA auf dem nächsten Investor-Meeting bekanntgeben, das am 01. Februar 2022 stattfindet.

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x