Battlefield 2042 startet in die Open Beta, das wird noch verbessert (Update)

EA und DICE geben ab sofort den Startschuss zur Open Beta in Battlefield 2042, das zunächst im Early Access gespielt werden kann. Alle anderen Spieler können ab Freitag loslegen.

In der Open Beta steht das legendäre Eroberung-Erlebnis des ikonischen Modus All-Out Warfare zur Verfügung, das auf der im Reveal-Trailer gezeigten Orbital-Karte spielt. Hier erlebt man Schlachten für 128 Spieler (64 Spieler auf Xbox One und PlayStation 4) um Schlüsselpositionen auf der Karte einzunehmen.

Zudem kann man in die Fußstapfen von vier einzigartigen Specialists treten, die über eigene Stile, Spezialitäten und Merkmale verfügen. Zur Auswahl stehen der russische Ingenieur Boris mit seinem SG-36, der südafrikanische Tarnungs- und Fernkampfexperte Casper, die deutsche, auf die Unterstützung ihres Teams spezialisierte Sanitäterin Falck und Mackay, ein mit einer Hakenpistole bewaffneter Überlebenskünstler und Nomade aus Kanada. 

Die Karte Orbital ist auf Kourou in Französisch-Guyana angesiedelt. Hier erwartet euch eine Kulisse eines bevorstehenden Raketenstarts. Zu den Sektoren dieser Karte zählen das Montagegebäude und die Startrampe, die über einen Crawlerway verbunden sind.

Während der Matches verändert sich diese dynamische Karte, was den Schlachtverlauf komplett auf den Kopf stellt. Dies beinhaltet unter anderem eine automatisierte Raketenstart-Sequenz, Seilrutschenfahrten zwischen Strommasten, Fahrzeugkämpfe bei schlechtem Wetter und einen unerwarteten Tornado. 

Update: Der Start er Open Beta für alle Spieler ist für heute um 11 Uhr geplant, wie DICE noch einmal bestätigt.

RELATED //  Battlefield 2042 angeblich als Free-2-Play im Gespräch (Update)

Bekannte Fehler in der Beta

Da es sich um einen Beta Test handelt, ist die aktuelle Version natürlich nicht ganz fehlerfrei. Daher hat DICE eine Liste veröffentlicht, die alle bereits bekannten Fehler aufzeigt, die noch bis zum Release gefixt werden. Dazu zählen:

  • Unbekannter Fehler beim Matchmaking-Versuch – EA fügt weitere Server hinzu, um der Nachfrage gerecht zu werden.
  • Der QR-Code-Bildschirm wird für berechtigte Spieler im Early Access immer noch angezeigt – wird untersucht.
  • Kleinere visuelle, Leistungs- und Grafikprobleme – die Open Beta basiert auf einer alten Build, die meisten dieser Probleme sollten zum Launch behoben sein.
  • Cross-Play-Partys – verfügbar im finalen Spiel, dennoch wird man Spieler auf anderen Plattformen über das Matchmaking treffen.
  • Adaptive Trigger – PlayStation 5 – nicht in der Beta verfügbar, wird für den Launch untersucht.
  • Commorose – wird im finalen Spiel verfügbar sein
  • VOIP – nicht in der Beta verfügbar, wird zum Launch implementiert
  • Anhaltender EMP-Effekt – Dieser Fehler kann in der Beta auftreten, wurde aber in der Vollversion schon behoben.
  • Xbox-Gameplay-Aufzeichnung – hat es nicht in die Beta geschafft, wird aber in der Vollversion vorhanden sein.
Sale
Battlefield 2042 - Standard Edition - [Playstation 5]
  • Eine aus den Fugen geratene Welt – Im Jahr 2042 haben extreme Wetterbedingungen und Konflikte um...
  • 128 Spieler:innen gleichzeitig – Zum ersten Mal in der Geschichte von Battlefield können 128...

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x