Bethesda verpasst ihrer Engine eine Generalüberholung

Nach viel Kritik an den jüngsten von Spielen von Bethesda, die optisch nicht wirklich zeitgemäß herüberkommen, verpasst man der eigenen Engine offenbar eine Generalüberholung.

Bereits mit Oblivion, Skyrim und Fallout 4 versprach der Publisher, dass man den Antriebsmotor hinter den Spielen zuvor noch einem Update unterzieht. Das Problem liegt jedoch mehr im Kern der Engine, sodass die beanstandeten Probleme weiterhin bestanden und nur minimal ausgemerzt werden konnten.

Mit dem jüngsten Release von Fallout 4 und der ebenfalls großen Kritik daran, scheint Bethesda nun wachgerüttelt worden zu sein, die nun aktiv an einer neuen Engine arbeiten möchten, wie aktuellen Stellenanzeigen zu entnehmen ist. So wird für das Studio in Montreal ein Engine Programmierer gesucht, der in enger Zusammenarbeit mit dem Team die Game Features optimieren, sowie einen Code planen und schreiben soll. Weiter heißt es in der Beschreibung, dass man eine Cutting-Edge Technologie, samt neuer Architektur, neuem Design, Prototypen, Implementierung, Tests und mehr entwickeln wird.

Dies deutet stark darauf hin, dass die Engine hinter den Bethesda Spielen nun endlich einen evolutionären Sprung vollführen wird, der weit über einzelne Features hinaus geht. Das erste Spiel, das davon profitieren könnte, wird vermutlich The Elder Scrolls VI sein, das sich Berichten zufolge bereits in Arbeit befinden soll.

Bethesda Softworks (ZeniMax)
Preis: EUR 23,90
24 neu von EUR 23,9033 gebraucht von EUR 15,95

Like It Or Not

0 0

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.