Call of Duty: Black Ops 4 könnte 2018 folgen (Update)

Während die meisten gerade noch auf ‚Call of Duty: WWII‘ hin fiebern, ist Activison mit den Planungen für die Serie natürlich schon deutlich weiter. So dürfte auch schon feststehen, welches Spiel im kommenden Jahr folgt.

Nach Ansicht der Analysten bei Cowen & Company wird es ‚Call of Duty: Black Ops 4‘ sein, das 2018 erscheint und erwartungsgemäß von Treyarch entwickelt wird. Ob man dazu Hellseher sein muss, um eine solche Aussage zu treffen, sei allerdings mal dahingestellt. Dass Treyarch im kommenden Jahr mit Call of Duty am Zug ist, ist hinlänglich bekannt. Ebenso ist die hauseigene Black Ops-Serie nach wie vor äußerst erfolgreich, sodass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass Activision diese fortsetzen wird.

Dazu passt auch die kürzliche Meldung, nach der man bei Treyarch nach einem Combat-Systems-Designer gesucht hat, der sich mit modernen Militärtechniken auskennt, was zumindest gut in die Black Ops-Serie passen würde. Mit einer Ankündigung des Spiels sollte man jedoch nicht vor Mitte des nächsten Jahres rechnen.

(Update)

Inzwischen macht der Voice Actor James C. Burns, der die Rolle des Frank Woods in den ersten beiden Black Ops-Spielen mimt, via Twitter weitere Andeutungen, dass im kommenden Jahr tatsächlich Call of Duty: Black Ops 4 folgen wird. Mit seinem Twitter Account von Sgt. Woods hat er den gestrigen Artikel über Black Ops 4 retweetet, weshalb man nun glaubt, dass er damit indirekt auf Black Ops 4 hinweisen möchte.

Auf der anderen Seite hat er auch ähnliches schon mit Black OPs III damals getan, auch wenn er nicht an dem Projekt beteiligt war. Somit bleibt weiter abzuwarten, welches Spiel uns Activision in einem Jahr präsentieren wird.

Call of Duty: WWII - Standard Edition - [PlayStation 4]
  • Call of Duty: WWII - Standard Edition - [PlayStation 4]

Like it or Not!

1 0