Call of Duty: Black Ops Cold War – Start der Season 1 bekannt

Mit leichter Verzögerung kann Treyarch jetzt den Start der Season 1 in Call of Duty: Black Ops Cold War bestätigen, der für Mitte Dezember vorgesehen ist.

Die Season 1 verspricht den bisher größten Content-Drop an kostenlosen Inhalten in der Geschichte von Black Ops. Dazu gehört die Integration von Operators, neuen Waffen, Player Progress und Battle Pass-Belohnungen für Black Ops Cold War und Warzone gleichermaßen.

Der Battle Royale-Ableger geht demnach über Verdansk hinaus: Dazu verspricht man eine neue Warzone-Karte und einen neuen Warzone-Modus. Das Arsenal von Warzone wird mit über 30 Basiswaffen aus Black Ops Cold War sowie Blueprint-Varianten noch größer. Bereitet euch außerdem darauf vor, sich anderen Gefangenen von Warzone in einer neuen Gulag-Erfahrung zu stellen.

Call of Duty: Black Ops Cold War

Black Ops Cold War Inhalte

In Black Ops Cold War erwarten euch ebenfalls massig neue Inhalte, einschließlich neuer Multiplayer-Karten, neuer und beliebter 6v6-Modi und Playlists, die Rückkehr von 2v2 Gunfight mit vier neuen Karten und einer riesigen neuen Fireteam-Karte. Dies umfasst einen weitläufigen Luxuskomplex in den Hollywood Hills von Los Angeles: die legendäre 6v6-Karte aus Call of Duty: Black Ops II, bekannt als Raid, wird zum Start der Season 1 in Black Ops Cold War verfügbar sein.

Alle weiteren Details zur Season 1, die am 16. Dezember startet, gibt es auf der offiziellen Seite von Activision.

Update: Jetzt auch mit Trailer, in dem man einen Blick auf die Rebirth Island Map werfen kann. Außerdem stellt man den neuen Operator Vikhor „Stich“ Kuzmin vor. Stitch ist ein ehemaliger KGB-Soldat und derzeitiger Leiter des Nova 6-Programms.