Call of Duty: Warzone – Infinity Ward verspricht umfangreichen Support

Mit dem gestrigen Start von ‚Call of Duty: Warzone‘ ist es für Entwickler Inifnity Ward natürlich nicht getan, die umfassende Post-Launch Pläne haben.

Warzone ist demnach mehr als nur der Beginn eines neuen Call of Duty-Zeitalters, wie Byron Beede, Executive Vice President und General Manager bei Activision erklärt. Warzone sei ein bahnbrechendes Erlebnis für Fans und Spieler gleichermaßen, in das man dank des Free-2-Play Ansatzes ohne Hürden hineinspringe kann.

Dazu hat man bereits zwei aufregende Spielmodi in dieser gigantischen Welt untergebracht und damit das komplette Spielerlebnis auf ein neues Level gehoben. Die Teams von Infinity Ward und Raven Software versprechen damit ein spektakuläres Free-to-Play-Erlebnis, in dem sich jeder Spieler frei austoben kann. Zudem hat man schon weitreichende Pläne für neue Spielinhalte und -Events in der Zukunft, um den Fans immer wieder etwas Neues und Überraschendes bieten zu können.

Call of Duty: Warzone verspricht zudem eine Crossplay-Unterstützung und ein mit Call of Duty: Modern Warfare geteiltes Fortschrittsystem. Spieler, die bereits die Vollversion von Modern Warfare besitzen, können auf alle bereits verdienten Inhalte, wie Battle Pass-Objekte, Operator, Waffen und Anpassungsoptionen, auch in Warzone zugreifen und alle Fortschritte in Warzone werden für alle Spielelemente von Modern Warfare angerechnet. Spieler, die Modern Warfare noch nicht besitzen, erhalten alle in Warzone verdienten Fortschritte und Objekte auch in Modern Warfare, falls sie zu einem späteren Zeitpunkt die Vollversion davon erwerben.

Call of Duty Warzone ist ab sofort erhältlich.