Cannibal – Fortsetzung des 80er Jahre Horror-Adventures angekündigt

Nach 40 Jahren arbeiten der italienische Entwickler Fantastico Studio und Regisseur Ruggero Deodato an einer Fortsetzung ihres Horror-Adventures ‚Cannibal‘, diesmal jedoch nicht als Film, sondern in einem Videospiel. Wer die Filme von 1977 bis 1985 kennt, denkt zunächst einmal an totalen Trash aus heutiger Sicht. Dennoch hat das Projekt eine gewisse Faszination.

Hierzu schreibt der Entwickler:

„Am vierzigsten Jahrestag der Veröffentlichung des Kultfilms „Cannibal Holocaust“ kündigt Regisseur Ruggero Deodato das vierte, mit Spannung erwartete Kapitel seines Kannibalenzyklus mit großartigen Neuigkeiten an: Die neue Folge wird kein Film sein, sondern ein in Zusammenarbeit erstelltes Videospiel mit Fantastico Studio. Die Themen haben die Saga populär gemacht: das Leben der Eingeborenen, erzählt in seiner Rohheit, und Kannibalismus, kraftvollen Metaphern, die die verstörendsten und tiefsten Impulse in unserer Gesellschaft offenbaren.“

Für das Spiel setzt man auf ein interaktives Horror-Grafik-Adventure, das mithilfe der Unity-Engine erstellt wird. Die Regie und das Drehbuch stammen nach wie vor von Ruggero Deodato und die Originalzeichnungen von Solo Macello.

Im Spiel übernimmt der Spieler die Kontrolle über verschiedene Charaktere, dessen Hintergründe nach und nach enthüllt werden, welche sie zu einer verzweifelten Expedition in den jungfräulichen Dschungel von Borneo führen. Deodato verspricht man damit das endgültige Ende der Geschichte, das dazu bestimmt ist, jede Gewissheit, die man während des Spiels erlangt, aus den Fundamenten zu reißen.

Cannibal wird ab November 2020 für die aktuelle Generation erhältlich sein.